"Wir leben nicht im CDU-Gottesstaat": Grünen-Mann Beck erteilt Schäuble eine Lektion

Veröffentlicht: Aktualisiert:
VOLKER BECK
"Wir leben nicht im CDU-Gottesstaat": Grünen-Mann Beck erteilt Schäuble eine Lektion | Getty
Drucken
  • Finanzminister Schäuble spricht sich gegen die "Ehe für alle" aus
  • Nun konterte Grünen-Politiker Beck seine Argumente bei Twitter

Es gibt gleich und es gibt gleicher.

Deshalb will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Ehe auch nicht für homosexuelle Paare öffnen.

"Ich frage mich schon, ob dieser Begriff, der seit biblischen Zeiten als Gemeinschaft zwischen Mann und Frau angelegt war, unbedingt auch auf andere Formen der Partnerschaft angewandt werden soll", sagte Schäuble in einem Interview mit der "Rheinischen Post".

Man habe ja bereits "eine rechtliche Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaft mit der Ehe“, betonte Schäuble und unterschlug dabei die massive Benachteiligung homosexueller Paare bei der Adoption von Kindern.

Bei der Opposition sorgt das für Unmut. Grünen-Politiker Volker Beck etwa giftete bei Twitter gegen Schäuble: "Wir leben im 21. Jahrhundert und nicht im CDU-Gottesstaat.“

Die SPD war vergangene Woche im Koalitionsausschuss mit der Forderung nach der "Ehe für alle“ am Widerstand von CDU und CSU gescheitert. Das Thema könnte im Wahlkampf noch einmal hochkochen. Bis dahin sollte Schäuble sich lieber bessere Argumente zurechtlegen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg