Ganz Hollywood trauert: US-Komiker Don Rickles ist tot

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Don Rickles (r.) mit Robert De Niro in Martin Scorseses Film

Der beliebte US-Schauspieler und Komiker Don Rickles ist gestorben. Die Comedy-Ikone starb am Donnerstag im Alter von 90 Jahren an Nierenversagen, wie sein Sprecher gegenüber "ET Online" bestätigte. Rickles war sowohl als Schauspieler als auch als Autor erfolgreich.

Eine erfolgreiche lange Laufbahn

In seinem Buch "Rickles' Book: A Memoir" erzählt Rickles Anekdoten aus seinem Leben

Rickles wurde am 8. Mai 1926 in New York geboren. Nachdem er im Zweiten Weltkrieg der USA gedient hatte, wurde er ehrenhaft aus der U.S. Navy entlassen. Seine Karriere als Entertainer begann in den 1950er Jahren - als Stand-up-Comedian. Sein Humor galt als spöttisch und reißerisch. Sein Filmdebüt feierte er 1958 in "U 23 - Tödliche Tiefen". In den Jahrzehnten danach war er aus der TV- und Filmwelt nicht mehr wegzudenken. So war er in "The Tonight Show Starring Jimmy Carson" mehr als 100 Mal zu sehen.

An der Seite von Robert De Niro und Sharon Stone spielte er 1995 in Martin Scorseses Film "Casino". Außerdem wurde dank ihm Charlie Naseweis alias Mr. Potato Head in den ersten drei "Toy Story"-Filmen zum Kult. Außerdem trat er gemeinsam mit seinem Freund Frank Sinatra zum Beispiel bei den Präsidentschaftseinführungen von Ronald Reagan und George H.W. Bush auf.

Im Jahr 2000 bekam Rickles einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Und 2008 erhielt er einen Emmy in der Kategorie "Outstanding Individual Performance in a Variety or Music Program" für "Mr. Warmth: The Don Rickles Project". 2014 ehrten ihn Kollegen wie Johnny Depp, Martin Scorsese, Robert De Niro, David Letterman und Tracy Morgan in dem TV-Special "One Night Only: An All-Star Comedy Tribute to Don Rickles". Auch mit seinen 90 Jahren war er noch in den Late-Night-Shows "Jimmy Kimmel Live!" und "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" zu sehen.

"Heute ist ein Gott gestorben"

Die Anteilnahme ist derweil groß. Moderator Jimmy Kimmel twitterte: "90 Jahre mit Don Rickles waren einfach nicht genug. Einer der liebsten Menschen, die ich kannte. Wir vermissen dich schon jetzt." Oscar-Gewinner Tom Hanks schrieb: "Heute ist ein Gott gestorben. Don Rickles, wir wollten dich niemals verlieren. Niemals." Billy Crystal bezeichnete den Tod des Comedian auf Twitter als "gigantischen Verlust".

Jim Carrey meldete sich mit einer kleinen Anekdote zu Wort: "Don flehte mich einmal um ein paar Dollar an, dann sagte er mir, ich soll mich wie eine Brezel verdrehen." Und "Full House"-Star Bob Saget schrieb: "Mein Freund, mein Vater, der lustigste, großzügigste von allen. Ein wunderbarer Ehemann und Vater. Mein Herz ist gebrochen. Ruhe in Frieden. Don Rickles."

Don Rickles hinterlässt seine Ehefrau Barbara, mit der er 52 Jahre verheiratet war, sowie ihre gemeinsame Tochter Mindy Mann, seinen Schwiegersohn Ed und die Enkel Ethan und Harrison.

Korrektur anregen