Anna Hiltrop auf Erfolgskurs: Wird sie Karl Lagerfelds neue Muse?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Anna Hiltrop in der Mode-Hauptstadt Paris

Davon können die Kandidatinnen von "Germany's next Topmodel" nur träumen: Anna Hiltrop ist mit gerade mal 22 Jahren ein international gefragtes Topmodel. Doch dahinter steckt jede Menge Arbeit. "Ich bin sehr ehrgeizig, bin bereit, auch unbequeme und anstrengende Wege zu gehen, um an meine Ziele zu kommen, und arbeite wirklich sehr hart für meine Karriere", stellt die schöne Düsseldorferin im Interview mit spot on news klar. Gerade habe sie sogar nebenbei noch ihren Bachelor-Abschluss im Bereich Mode-Management mit 1,0 bestanden.

Im Juni geht es nach nochmals Paris

Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel" können Sie auch kostenlos bei Magine TV streamen. Gleich hier anmelden!

Und ihr Engagement trägt reichlich Früchte. "Ich war im Dezember in Paris im Head Office von Karl Lagerfeld und werde vermutlich im Juni für weitere Gespräche dorthin reisen", freut sich Hiltrop. Ein Werbegesicht oder Botschafterin der Marke sei sie allerdings noch nicht: "Im Moment sind wir erst am Anfang unserer Zusammenarbeit und das wird sich alles noch entwickeln."

Der Anfang ist auf jeden Fall gemacht: Aktuell präsentiert sie die Marke Karl Lagerfeld auf exklusiven Events und während der Fashion Weeks. So auch am heutigen Donnerstag in Düsseldorf: Im Karl-Lagerfeld-Store auf der Königsallee wird sie als Gast die neue Mode präsentieren.

"Der absolute Fashion-Gott"

Lagerfeld selbst habe sie zwar bis jetzt noch nicht persönlich kennen gelernt, doch für sie sei er "der absolute Fashion-Gott - ich liebe ihn und seine Mode!" Seine neue Muse zu werden, "das wäre natürlich ein absoluter Traum", so die 22-Jährige weiter. Genauso wie einmal über den "Victoria's Secret"-Laufsteg zu schweben. "Ich glaube, das ist für jedes Model ein Traum. Ich bin sofort dabei, wenn VS sich bei mir meldet."

Dann könnte sie mit den aktuell angesagtesten Models wie Bella Hadid oder Kendall Jenner laufen. "Das sind natürlich echte Supermodel", weiß auch Hiltrop. Ihr Vorbild sei jedoch Bellas Schwester Gigi Hadid, die sie auch schon persönlich getroffen habe. "Sie hatte den deutlich härteren Erfolgsweg zu gehen und davor habe ich extrem großen Respekt."

Shooting mit Starfotograf Rankin

Respekt hat sie übrigens auch vor Heidi Klum. Vor allem als Geschäftsfrau sei sie ein "echtes Vorbild" für sie. Früher habe sie auch ihre Modelshow geschaut. Jüngst stand sie sogar für Klums Lieblingsfotografen Rankin vor der Kamera. "Ich wurde von GFG Haircare zu einem Charity-Event von Oxfam und Rankin eingeladen. Im Rahmen des Events fand ein Shooting mit Rankin und mir statt", erklärt die 22-Jährige.

"Rankin ist ein grandioser Künstler und Fotograf", schwärmt Hiltrop. "Er war super drauf, war total locker und scherzte viel mit mir rum. Spontan gab er dann seine Kamera an seinen Assistenten weiter und ließ sich mit mir gemeinsam fotografieren." Besonders gefreut habe sie vor allen Dingen sein Kompliment, "als er meinte, dass er mich sehr fotogen finde und dass ich etwas ganz Besonderes habe." Das scheint mittlerweile auch Karl Lagerfeld erkannt zu haben...