Huffpost Germany

Überraschung im Wahlkampf: Der beliebteste Politiker Frankreichs ist ein Kommunist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MELENCHON
Jean-Luc Melenchon of the French far left Parti de Gauche and candidate for the 2017 French presidential election delivers a speech as he holds a political rally in Rennes, France, March 26, 2017. REUTERS/Stephane Mahe | Stephane Mahe / Reuters
Drucken
  • Jean-Luc Mélenchon ist der beliebteste Politiker Frankreichs
  • Das zeigen die Zahlen einer neuen YouGov-Umfrage
  • Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass er die Präsidentschaftswahlen für sich entscheiden könnte

Er kam als Außenseiter. Und räumt derzeit trotzdem kräftig ab: Jean-Luc Mélenchon.

Der Linkspopulist, der den meisten Deutschen wohl gar nichts sagt, hat sich zum beliebtesten Politiker Frankreichs aufgeschwungen. Das zeigen die neuesten Zahlen des Instituts YouGov, das einmal im Monat für die französische Ausgabe der Huffington Post eine Wählerumfrage durchführt.

38 Prozent der Befragten gaben dem Kommunisten eine positive Wertung. Er konnte innerhalb nur eines Monats um ganze 14 Prozentpunkte zulegen.

Mit dem Resultat lässt er die Konkurrenz weit hinter sich. Der Jungstar Emmanuel Macron sowie die Rechtspopulistin Marine Le Pen kommen nur auf 25 Prozent.

TV-Duell gewonnen

Am Dienstagabend entschied Mélenchon bereits das Duell im französischen Fernsehen für sich. Ihn hielten die Zuschauer für den überzeugendsten Kandidaten. Das zeigen die Umfragezahlen des Instituts Elabe.

Nach Angaben des Instituts Elabe hielten 25 Prozent der befragten Zuschauer Mélenchon für den überzeugendsten Kandidaten, vor Macron (21 Prozent) und dem Konservativen François Fillon (15 Prozent).

Und doch: Die Wahl wird Mélenchon derzeit deutlich nicht gewinnen. Nur 17 Prozent der Wähler würden im ersten Durchgang der Wahl für ihn stimmen.

Denn die Wähler mögen ihn zwar in Umfragen zum beliebtesten Politiker Frankreichs küren. Ihre Stimmen werden sie Mélenchon nicht schenken wollen.

Denn sie wissen: Nur die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen in der ersten Wahlrunde werden in die Stichwahl weiterkommen.

Und das dürften Marine Le Pen und Emmanuel Macron sein, wie Umfragen zeigen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)