Nach brutaler Attacke auf Joggerin mit Ziegelstein: Polizei fasst Tatverdächtigen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLIZEI BERLIN MAUERPARK
Nach brutaler Attacke auf Joggerin mit Ziegelstein: Polizei fasst Tatverdächtigen | Polizei Berlin
Drucken
  • Nach einer brutalen Attacke auf eine Joggerin in Berlin hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst
  • Der Mann hatte die Frau mit einem Ziegelstein angegriffen und versucht, sie auszurauben

Nach dem brutalen Überfall auf eine Joggerin in Prenzlauer Berg hat die Polizei am Donnerstag den mutmaßlichen Täter gefasst. Das meldet die Polizei auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung soll es sich bei dem gefassten Tatverdächtigen um einen 17-jährigen Berliner handeln. Er soll noch in der Nacht vernommen worden sein. Ob er Angaben zu den Vorwürfen gemacht habe, sei noch unklar.

Mann attackiert brutal eine 40-jährige Frau

Am 19. März hatte ein Mann im Mauerpark eine 40-jährige Frau angegriffen und schwer verletzt haben. Der Täter schlug ihr laut Polizei zunächst von hinten mit einem Ziegelstein auf den Kopf.

Als die Frau daraufhin zu Boden ging, schlug er weiter auf sie ein, trat sie und versuchte, an ihre Jacke zu gelangen. Die Joggerin konnte sich schließlich des Kleidungsstücks entledigen und flüchten. Das Opfer kam mit einem Kieferbruch und Brüchen an der Hand ins Krankenhaus.

Update: Der Text wurde um die Meldung der Festnahme ergänzt.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie