Reporterin versucht, Ivanka Trump vor laufender Kamera bloßzustellen - das sollte sie sofort bereuen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sie mag blond sein, doch als blöd wollte sich Ivanka Trump nicht verkaufen lassen.

Dem US-Fernsehsender CBS hat die Tochter von US-Präsident Donald Trump ein Interview gegeben. Das Gespräch war das erste, nachdem sie zu seiner Assistentin ernannt wurde. Genug Gesprächsstoff also für Reporterin Gayle King.

Die Journalistin fragte die 35-Jährige, ob sie und ihr Ehemann Jared Kushner sich als Berater im Weißen Haus "mitschuldig" machen würden, bei dem was dort passiere.

Trump antwortete clever: "Wenn mitschuldig heißt, eine Kraft des Guten zu sein und einen positiven Einfluss zu machen. Dann bin ich mitschuldig." Was sie King noch sagte, seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen