"Mafia" und "Verbrecher": Brexit-Farage entsetzt das EU-Parlament

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FARAGE
Nigel Farage ist ein Mann der lauten Töne. | Vincent Kessler / Reuters
Drucken
  • Der Brite Nigel Farage hat im EU-Parlament erneut gegen Europa gepöbelt
  • Er verglich das EU-Parlament mit der Mafia

Brexit-Befürworter Nigel Farage hat das EU-Parlament mit der Mafia verglichen und damit für Tumult unter den Abgeordneten gesorgt. "Sie verhalten sich wie die Mafia", sagte der britische EU-Abgeordnete am Mittwoch in Straßburg bei der Parlamentsdebatte über die Austrittsverhandlungen mit Großbritannien.

Farage störte sich unter anderem daran, dass die spanische Regierung bei den Brexit-Gesprächen ein Vetorecht darüber bekommen soll, ob getroffene Vereinbarungen auch für die britische Enklave Gibraltar in Süden Spaniens gelten.

"Mit diesen Forderungen haben Sie gezeigt, dass Sie rachsüchtig und böse sind."

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani - ein Italiener - unterbrach den Briten: "Wenn Sie sagen, dass ein Parlament sich wie eine Mafia verhält, dann ist das inakzeptabel."

Farage antwortete mit einer Anspielung auf Tajanis Nationalität: "Ich verstehe nationale Empfindlichkeiten. Ich ändere es zu ‘Verbrecher‘."

Auch auf Twitter schoss Farage scharf:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen