Huffpost Germany

"The Biggest Loser"-Siegerin Alexandra in Flirtlaune

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Was für eine unglaubliche Verwandlung von Alexandra in

Alexandra aus Wiesbaden (33) hat es tatsächlich geschafft! Als erste Frau gewann sie die Sat.1-Abnehmshow "The Biggest Loser". Dank einer unglaublichen Leistung: Insgesamt speckte sie mehr als 50 Kilogramm ab, was mehr als 50 Prozent ihres Ausgangsgewichts bedeutet. Einen Tag nach ihrem großen Triumph sprach sie mit der Nachrichtenagentur spot on news über ihre Erfahrungen der letzten Wochen und Monate und ihr Leben als neue Alex.

Sie sind die erste Gewinnerin bei "The Biggest Loser". Hat diese Tatsache eine Bedeutung für Sie?

Hier gibt es die besten Erfolgsgeheimnisse aus "The Biggest Loser"

Alexandra: Für mich persönlich ist das zwar ganz nett, aber ehrlich gesagt eigentlich eher zweitrangig. Ich habe mitgemacht, weil ich abnehmen und meine Ziele erreichen wollte - und der Plan ist aufgegangen.

Sie haben mehr als 50 Prozent ihres Gewichts verloren. Hätten Sie mit diesem Erfolg gerechnet?

Alexandra: Die 50 Prozent waren schon mein Ziel, einfach auch aus den Erfahrungswerten der letzten Staffeln. Mit weniger hätte ich kaum Chancen gehabt, zu gewinnen.

Hätten Sie diesen Kraftakt auch ohne "The Biggest Loser" geschafft?

Alexandra: Ich wollte diesen Arschtritt und ich glaube auch, dass ich ihn gebraucht habe. In den letzten Jahren habe ich häufiger versucht, den richtigen Weg zu finden und abzunehmen. Das hat aber überhaupt nicht funktioniert. Vielleicht hätte ich es mal geschafft, 10 oder 15 Kilo abzunehmen. Aber ich wäre dann immer noch übergewichtig gewesen. Dieses geniale Ergebnis hätte ich alleine nie geschafft.

Was war eigentlich das erste Kleidungsstück, das sich die neue Alexandra gekauft hat?

Alexandra: Hosen! Da hat man bei mir am schnellsten gesehen, wie viel ich wirklich abgenommen habe. Ich wollte gerne eine figurbetonte Hose haben.

Wie reagiert das Umfeld auf die neue Alex?

Alexandra: Die kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus und sind unglaublich beeindruckt. Mein näheres Umfeld ist außerdem total stolz und findet toll, was ich erreicht habe. Viele, die mich jetzt erst kennenlernen, sind total baff und glauben gar nicht, dass ich mal anders ausgesehen habe.

Wie reagieren Männer heute auf Sie. Gibt es da einen Unterschied?

Alexandra: Ja, man kommt jetzt schon leichter ins Gespräch...

Heißt das, Sie werden häufiger angesprochen?

Alexandra: Ja, so kann man das sagen. Ich hatte in den letzten Jahren meine Stärken nicht unbedingt im Flirten und stand eher immer in der letzten Reihe. Für mich ist das sehr angenehm und schön, wenn man jetzt so positiv im Mittelpunkt steht.

Für Sie also eine komplett neue Erfahrung?

Alexandra: Total, das ist eine neue Lebenserfahrung, an der ich gerade sehr viel Spaß habe. Ich musste erst lernen, diese Gespräche zu genießen, um in dieses Flirten überhaupt reinzukommen.

Gibt es eigentlich etwas, dass sie aus der Zeit vor dem großen Abnehmen vermissen?

Alexandra: Nein. Ich habe mit der alten Alex abgeschlossen und bin froh und dankbar, dass ich diese alten Verhaltensmuster ablegen konnte. Die haben mich zu einem unzufriedenen und unglücklichen Menschen gemacht. Jetzt bin ich mit mir im Reinen und kann mein Leben wieder genießen.

Haben Sie Angst wieder zuzunehmen?

Alexandra: Auf jeden Fall! Ich weiß aufgrund meiner Diäten in der Vergangenheit, dass man sehr schnell wieder in alte Muster rutscht. Man muss eisern bleiben. Diese alten Gewohnheiten schlummern jetzt gerade, aber die warten, wieder raus zu kommen. Das bedeutet weitere Arbeit für mich. Klar: Ich habe Angst davor, wieder dick und unzufrieden zu sein.