Pro7 hat "GNTM"-Neele nach ihrem Rauswurf rücksichtslos behandelt - doch ihre Reaktion überrascht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Für Neele Bronst ist es wohl ein Schock gewesen, als sie entdeckte, dass Pro7 ihren offiziellen Instagram-Account deaktiviert hat. Für die 20-jährige "Germany’s Next Topmodel" - Kandidatin kam das ihren eigenen Angaben zufolge vollkommen unerwartet.

In einem YouTube-Video wandte sich das junge Model an ihre Fans und zeigte sich durchaus verärgert. Sie sagte: “Ich bin sehr, sehr, sehr traurig darüber, dass mein Instagram Account gelöscht wurde. Ich habe mir diesen Account mit sehr viel Mühe aufgebaut.” Am meisten trifft Neele, dass sie ihre 65.000 Follower verloren hat.

Neele will sich nicht beirren lassen

Pro7 reagierte gegenüber dem Promi-Portal“Promiflash” mit einem lapidaren Kommentar: ”Neele kennt den Grund.”

Neele wiederum schien sich zunächst keiner Schuld bewusst zu sein. Kämpferisch sagte sie: “Ich werde mich nicht beirren lassen. Ich werde auf jeden Fall weitermachen, denn ich lasse mich von niemandem runterziehen.”

Ich wünsch euch einen schönen Abend 👀❤

Ein von @neelejay geteilter Beitrag am

Jetzt schlägt Neele ganz andere Töne an

Doch in einem Interview mit dem Online-Magazin "Très Click" schlägt die sportliche Schönheit plötzlich deutlich sanftere Töne an. Ihre Verärgerung scheint mit einem Mal gänzlich verschwunden, sie sei “eigentlich nur etwas enttäuscht.”

Es sei “schade, dass mein Instagram-Account einfach weg war und ich erst nach mehrfachen Nachfragen gesagt bekommen habe, dass der Account deaktiviert worden ist”, sagte sie dem Online-Magazin.

Wichtig war ihr dann aber doch, noch einmal klarzustellen: “Ich bin ein herzlicher und offener Mensch.” Sie sei keinesfalls, wie im Fernsehen dargestellt, eine Zicke. Letztlich bereue sie aber nichts, denn sie weiß: “Ich habe ein reines Gewissen.”

Neele will ihren privaten Instagram-Account weiterführen

Das sind ganz andere Töne als noch vor wenigen Tagen. Man fragt sich, ob der ehemaligen "GNTM"-Kandidatin ein Maulkorb verpasst wurde. Es gibt schließlich immer wieder Gerüchte, dass die Kandidatinnen vor ihrer Teilnahme an der Castingshow einen Knebelvertrag unterschreiben müssen.

Eine frohe Botschaft für Neeles 65.000 Instragram-Fans gibt es aber trotzdem: Sie können nicht nur einfach Neeles privatem Instagram-Account "Neelejay" folgen; das Model führt auch einen gleichnamigen YouTube-Kanal “NeeleJay”. Dort nimmt Neele nämlich kein Blatt vor den Mund, sondern plappert munter über veganes Essen, Sport und Körperfett.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lm)

Korrektur anregen