In Marokko beginnt der Bau für das vierte Kraftwerk der weltgrößten Solaranlage

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SOLARANLAGE MAROKKO
Nahe der marokkanischen Stadt Ouarzazate soll die größte Solaranlage der Welt entstehen | dpa
Drucken
  • Nahe der marokkanischen Stadt Ouarzazate soll die größte Solaranlage der Welt entstehen
  • Nun beginnt der Bau eines vierten Kraftwerks für den Komplex
  • Eine deutsche Bank finanziert das Projekt

In Zentralmarokko soll die weltgrößte Solaranlage entstehen - unter anderem mit deutscher Hilfe. Nahe der Stadt Ouarzazate ist ein riesiger Solarkomplex geplant. Nun beginnt der Bau eines vierten Kraftwerks.

Die Anlage soll Anfang 2018 in Betrieb genommen werden. Das teilte die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) am Montag mit. Die KfW hatte für den Bau des Kraftwerks ein Darlehen von 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Der gesamte Komplex soll 2019 fertig sein und 580 Megawatt Leistung liefern. Das entspricht der KfW zufolge dem benötigten Strom für 1,3 Millionen Menschen. Alle vier Anlagen zusammen sollen 800.000 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

"Marokko ist ein Pionier für erneuerbare Energien"

"Marokko ist ein Pionier in Afrika, wenn es darum geht, den Übergang zu erneuerbaren Energien zu schaffen. Das Land ist ein Beispiel, wie wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung mit Umweltschutz kombiniert werden können", sagt Norbert Kloppenburg. Er ist Vorstandsmitglieds der KfW Bankengruppe.

Die Bauarbeiten für das erste Kraftwerk der Anlage begannen laut Informationen der KfW im Juni 2013, Anfang 2016 wurde es in Betrieb genommen. Das zweite und dritte Kraftwerk sollen voraussichtlich 2017 und 2018 fertig gestellt werden.

Mehr zum Thema: In Tschernobyl könnte bald eine der größten Solaranlagen der Welt entstehen

Marokko will bis 2050 komplett auf erneuerbare Energien setzen

Strom aus Sonnenenergie ist in Marokko etwas Neues. Das Land verließ sich bisher weitgehend auf Kohle, Öl und Gas. Aber König Mohammed VI. und seine Regierung haben entschieden, die Produktion von Ökostrom aus Wind, Sonne und Wasserkraft schnell auszubauen: 52 Prozent erneuerbare Energien bis 2030 sind das Ziel.

Auf der Weltklimakonferenz kündigte Marokko mit fast 50 anderen Staaten an, bis spätestens 2050 komplett auf erneuerbare Energien zu setzen. Deutschland peilt derzeit 55 bis 60 Prozent bis 2035 an.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen