Ein Mann hat aufgehört, Alkohol zu trinken - schon nach einem Jahr ist er nicht mehr wiederzuerkennen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Amerikaner Cheyne Kobzoff hat sein Leben gehasst. Er war unglücklich, übergewichtig und Alkoholiker. Der 33-Jährige wusste, dass er etwas ändern muss und entschied sich zu einem radikalen Schritt: den kalten Entzug.

Seit einem Jahr trinkt er mittlerweile keinen Alkohol mehr. Mit einem beeindruckenden Resultat: Er hat 24 Kilogramm abgenommen, sieht völlig verändert aus und sei vor allem "tausendmal glücklicher“, erzählte er auf der Online-Plattform "Reddit“.

Verschiedene Studien haben bereits nachgewiesen, dass Alkohol sehr schädlich ist. Er wirkt in unserem Körper wie ein Gift, das nicht nur dick macht, sondern auch die Leber und das Gehirn angreift. Schon kleine Mengen können laut einer Studie des Universitätsklinikums Heidelberg zu Änderungen der Gehirnzellen führen.

Kobzoff will nie wieder in den "Teufelskreislauf" geraten

Schätzungen zufolge sterben in Deutschland pro Jahr etwa 74.000 Menschen durch Alkoholkonsum.

Kobzoff will nun nie wieder trinken. "Ich habe zu viel Angst, wieder in diesen Teufelskreislauf zu geraten“, erzählte er dem Online-Magazin "Tonic“.

Wie sehr Kobzoff sich verändert hat, seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Korrektur anregen