Brutale Attacke in Bonn: Bewaffneter bedroht Pärchen und vergewaltigt junge Frau

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE GERMANY
Brutale Attacke in Bonn: Bewaffneter bedroht Pärchen und vergewaltigt junge Frau | Heiko119 via Getty Images
Drucken

Die Tat erinnert an Horrorfilme. In der Nacht von Samstag auf Sonntag übernachtete eine 23-jährige Frau zusammen mit ihrem 26-jährigen Freund auf einer Wiese in der Siegaue in Bonn. Die beiden hatten dort ein Zelt aufgeschlagen, wie die Polizei mitteilte.

Gegen 0.30 Uhr am Sonntagmorgen näherte sich ein unbekannter Mann dem Paar und attackierte die beiden im Zelt. Mit einem großen Messer bedrohte er die Camper.

Er forderte die 23-Jährige schließlich auf, das Zelt zu verlassen. Draußen vergewaltigte der Mann die Frau. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Rhein.

Täter soll "gebrochenes Englisch" gesprochen haben

Der 26-Jährige, der von dem bewaffneten Täter ebenfalls massiv bedroht worden war, konnte mit seinem Handy Polizei- und Rettungskräfte alarmieren. Die 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die intensiven polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, in die neben einem Polizeihubschrauber auch ein Spürhund mit eingebunden waren, führten bislang nicht zur Festnahme des brutalen Sexualtäters.

Laut Zeugen wird dieser wie folgt beschrieben: 20 - 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkelhäutig und schmale Statur. Er soll "gebrochenes Englisch" gesprochen und unter anderem eine helle Jeans und kurze Sommerjacke getragen haben.

Mögliche Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben oder Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort des mutmaßlichen Täters machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Bonner Polizei in Verbindung zu setzen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(bp)

Korrektur anregen