Weltmeister-Kapitän Lahm richtet sich an AfD – was er über Deutschland sagt, wird der Partei nicht gefallen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ex-Fußball-Nationalspieler und Bayern-Kapitän Philipp Lahm hat deutliche Worte über den Rechtspopulismus in Deutschland gefunden (auch im Video oben).

"Ich denke, was vermutlich die meisten von uns denken: dass Deutschland nicht rechts werden darf. Dass nicht die Falschen, die Populisten, mehr Macht bekommen dürfen“, sagte der deutsche Weltmeister-Kapitän in der "Welt am Sonntag". Lahm richtet sich damit deutlich gegen die rechtspopulistische Partei AfD.

Lahm: "Wir müssen darüber sprechen"

Alle Deutschen hätten schließlich jahrelang dafür gearbeitet, dass Deutschland ein weltoffenes Land werde. "Wir sollten alles dafür tun, dass das auch so bleibt. Wir leben hier in einer gesunden Gesellschaft. Das darf nicht verloren gehen", ist der eindringliche Appell des Weltmeister-Kapitäns.

Auch die bevorstehende Wahl in Frankreich würde ihm Sorgen bereiten.

"Ich denke, es ist wichtig, dass wir nicht nur alle darüber nachdenken, sondern vor allem darüber sprechen", sagte Lahm.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg