"Das Raumschiff ist gelandet" - das neue Apple Hauptquartier steht kurz vor der Eröffnung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
APPLE PARK
Ein Foto des neuen Hauptquartiers aus einem offiziellen Teaser. Credit: Apple Inc. | Apple Inc.
Drucken
  • Diesen Monat eröffnet das Tech-Unternehmen Apple seinen neuen Bürokomplex "Apple Park"
  • Das Gelände soll für die Angestellten mehr sein als ein reiner Arbeitsplatz

Für das kalifornische Unternehmen Apple wird 2017 ein spannendes Jahr. Nicht nur das Erscheinen des Jubiläums-iPhone, auch die Eröffnung des neuen Hauptsitzes "Apple Park" im Silicon Valley wird für Aufregung sorgen.

Noch diesen Monat sollen die ersten Angestellten ihre neuen Büros auf dem rund 710.000 Quadratmeter großen Gelände beziehen. Das berichtet das amerikanische Onlinemedium "Business Insider".

Der "Apple Park" soll für die Mitarbeiter jedoch mehr als ein reiner Arbeitsplatz sein. Er könnte Maßstäbe setzen, wie Unternehmen den Arbeitsalltag ihrer Angestellten gestalten.

Neben einem Fitnessstudio sollen auch ein Wellness-Center und sieben verschiedene Cafés für die Angestellten zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es ein großes Auditorium mit 1000 Sitzen, benannt nach Apple Mitbegründer Steve Jobs.

Apple Park: Platz für 13.000 Mitarbeiter

2013 erfolgte die Grundsteinlegung inmitten der Stadt Cupertino - damals noch unter dem Titel "Apple Campus 2". Schätzungen zufolge sollte der Bau rund drei Milliarden US-Dollar kosten. Im Februar 2017 schätzten Experten die Endsumme gar auf fünf Milliarden Dollar.

Das Gebäude in Form eines Rings hat einen Umfang von 1,6 Kilometer und soll 2,8 Millionen Quadratmetern an Bürofläche bieten.

13.000 Apple-Angestellte werden dort in Zukunft an neuen Innovationen für das Technologieunternehmen arbeiten. Inmitten des Rings wollen Architekten eine 12 Hektar große Grünanlage errichten.

Luftaufnahmen lassen erahnen, wie riesig die neue Zentrale wirklich ist.

Das Raumschiff ist gelandet

Apples Mitbegründer Steve Jobs kündigte das neue Hauptquartier im Juni 2011 in einer Sitzung des Stadtrates von Cupertino an.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Die zwanzigminütige Rede zum Bauvorhaben ähnelt einer Apple-Keynote. "Es ist ein bisschen, als ob ein Raumschiff gelandet wäre", erklärte der Visionär damals.

Es sollte der letzte öffentliche Auftritt von Jobs werden - drei Monate später starb er an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Mehr zum Thema: Das iPhone könnte bald komplett anders aussehen - Experten erwarten Riesen-Erfolg für Apple

Das neue Hauptquartier kann daher als seine letzte große Innovation betrachtet werden. Ein Meilenstein in der Geschichte von Apple ist das Gebäude jetzt schon.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(lp)

Korrektur anregen