Grünen-Chef Özdemir fordert Fernsehkanal für Deutschtürken

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OEZDEMIR
Grünen-Chef Özdemir fordert Fernsehkanal für Deutschtürken | dpa
Drucken
  • Vor dem Hingergrund der Spannungen zwischen der Türkei und Deutschland fordert Grünen-Chef Özdemir einen Fernsehsender für die Deutschtürken
  • Damit will er dem "Erdogan-TV" eine seriöse und unabhängige Berichterstattung entgegenstellen

Bereits seit Montag können die Auslandstürken über die Verfassungsreform in ihrem Heimatland abstimmen. Das Referendum spaltet derzeit die türkische Community in Deutschland.

Das sei eine gefährliche Entwicklung, erklärte Grünen-Chef Cem Özdemir im Interview mit der "Schwäbischen Zeitung".

"Das Gespräch zwischen Erdogan-Anhängern und Kritikern findet schon gar nicht mehr statt. Erdogan nimmt die Deutschtürken in Geiselhaft", kritisierte Özdemir.

"Dem Gift, das die ausländischen Sender teilweise verspritzen, etwas entgegensetzen"

Damit ein Teil der Deutschtürken nicht nur "mit Erdogan-TV das Bild vermittelt bekommt, sie seien hier im Feindesland", will Özdemir einen Fernsehkanal für sie schaffen. "Damit wir dem Gift, das die ausländischen Sender teilweise verspritzen, etwas entgegensetzen", erklärte der Grünen-Politiker.

Ihm gehe es aber nicht um Propaganda, sondern um seriöse und unabhängige Berichterstattung. Das erklärte Ziel: Erdogans Hetze und die Abschaffung der Demokratie sollen bei Deutschtürken keine Akzeptanz finden.

Özdemir ist erklärter Gegner des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Der Grünen-Politiker kritisiert insbesondere die geplante Einführung des Präsidialsystems, das Erdogans Machtbefugnisse entschieden ausweiten würde.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)