Boxen im Live-Stream: Huck vs Briedis online sehen, so geht's - Video

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • IBO-Weltmeister Marco Huck gegen Mairis Briedis im Live-Stream sehen
  • Am Samstag um 22.45 Uhr beginnt ihr Kampf um den WBC-Titel im Cruisergewicht
  • Im Video: Das RTL gibt es auch im Live-Stream - wir zeigen euch, wo

Boxen im Live-Stream: IBO-Weltmeister Marco Huck tritt am Samstag gegen Mairis Briedis (18 von 21 Kämpfen gewonnen) an. Sie kämpfen in der Dortmunder Westfalenhalle um den WBC-Titel im Cruisergewicht. Das hat der Weltverband WBC in der Nacht zum Mittwoch entschieden.

"Ich habe schon als Kind davon geträumt, einmal um den Gürtel zu boxen, den Muhammad Ali einmal getragen hat“, sagt der Lette Huck. Er weiß, dass es kein einfacher Kampf wird.

Mairis Briedis nennt die Entscheidung eine zusätzliche Motivation: "Dies wird der wichtigste und größte Kampf in meiner Karriere, deshalb werde ich auch keinerlei Prognose über den Kampfausgang ausgeben.“

Den Vorkampf bestreiten die ungeschlagene deutsche WBC- und WBO-Weltmeisterin Christina Hammer und der Schwedin Maria Lindberg. Es geht um den WBC-Gürtel im Mittelgewicht.

Die deutsche Boxerin sagte vorab: "Ich will zeigen, dass ich nicht wie ein typische Frau boxe. Dazu habe ich sehr viel Sparring mit Männern gemacht.“

Boxen im Live-Stream sehen, so geht's

RTL überträgt die Boxen im Live-Stream. Ab zirka 21.30 Uhr zeigt der Sender den Vorkampf auf seiner Facebookseite.

Ab 22.45 Uhr geht es im Fernsehen weiter: Den Kampf könnt ihr euch ebenfalls online sehen. Den Live-Stream findet ihr beim Sender eigene Streaming-Dienst "TVnow". Um ihn nutzen zu können, müssen Nutzer allerdings für "TVnow Plus" registrieren und eine monatliche Gebühr bezahlen. Jedoch erst nach einer gebührenfreien Probezeit.

Werbung: Das Programm von RTL könnt ihr auch auf Streamingportalen online abrufen - aber auch hier nur im Rahmen eines Premium-Abos, das jedoch mehrere Sender umfasst:
Magine TV
TV Spielfilm live
Die beiden Anbieter sind Kooperationspartner der Huffington Post.
Mehr Sport bei HuffPost:

Korrektur anregen