Diesen flammenden Appell für die EU sollte jeder kennen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EU
Der spanische Politiker Esteban González Pons hält eine Lobrede auf die Union | Youtube/Screenshot
Drucken

Der spanische Politiker Esteban González Pons hat in einer Rede die Europäische Union gepriesen. Zugleich kritisierte er den Brexit.

Er erinnerte an den 60. Jahrestag der “Römischen Verträge” und appellierte an seine Kollegen:

“Europa ist nicht nur ein Markt, es ist der pure Wille in einer Gemeinschaft zusammen zu leben. Die Europäische Union zu verlassen, bedeutet gemeinsame Träume zu verlassen. Wir können einen gemeinsamen Markt haben, aber wenn wir keine gemeinsamen Träume haben, haben wir nichts.

Die Europäische Union ist der Frieden, der nach der Katastrophe des Krieges kam. Europa ist die Entschuldigung zwischen den Franzosen und den Deutschen. Europa ist die Rückkehr zum Frieden in Griechenland, Spanien und Portugal. Europa ist der Fall der Berliner Mauer. Europa ist das Ende des Kommunismus. Europa ist der Sozialstaat, die Demokratie."

Mit den “Römischen Verträgen" wurde am 25. März 1957 der Grundstein für die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft gelegt, eine der Vorgängerorganisationen der heutigen EU.

Esteban González Pons gehört der Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlaments an. Er ist dort Vorsitzender der spanischen Delegation. Auch bei den aktuellen Verhandlungen zum Brexit ist er beteiligt.

Der 52-jährige Politiker zeigt mit seiner Rede, wie wichtig und besonders die Europäische Union ist - gerade in Zeiten eines steigenden Nationalismus.

Mehr zum Thema: Die Menschen werden erst verstehen, was für Privilegien die EU brachte, wenn sie weg sind

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)