12-jährige Schülerin ist tot, weil sie zu viel Deo benutzt hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DEODORANT SPRAY
Eine britische Schülerin sprühte sich mit zu viel Deo ein und starb an den giftigen Stoffen | SychuginaElena via Getty Images
Drucken
  • 12-Jährige benutzt immer viel Deo-Spray
  • Die Eltern finden das Mädchen im Urlaub bewusstlos auf dem Boden
  • Die Schülerin stirbt - an einer Überdosis Deo, wie kann das sein?

Die 12-jährige Schülerin Paige hatte den Traum, später einmal Sängerin oder Künstlerin zu werden. Das Mädchen aus Großbritannien achtete sehr auf ihr Aussehen und insbesondere darauf, immer gut zu riechen. Deshalb hatte sie täglich Unmengen an Deo-Spray für ihre Körperhygiene verwendet.

Die Schülerin starb plötzlich während eines Familienurlaubs - an den tödlichen Folgen der Deo-Gase, die sie einatmete.

Die Schülerin erlitt eine Herzrhythmusstörung

Die ganze Familie war gerade mit dem Wohnwagen durch England gereist. Paige hatte sich an einem Tag im Wohnwagen zurückgezogen um Musik zu hören. Doch nebenbei sprühte sie sich mit extremen Mengen von Deo ein.

Einige toxische Stoffe im Deo führten wegen der enormen Menge zu einer Vergiftung. Die Mutter fand ihre leblose Tochter, die mit dem Gesicht nach unten am Boden lag, erst 15 Minuten später. Auch die sofort eingeleiteten Reanimations-Versuche konnten Paige nicht mehr retten. Die Schülerin erlitt eine Herzrhythmusstörung und starb kurz darauf.

Die Mutter wusste zwar von dem enormen Deo-Gebrauch ihrer Tochter, doch unterschätzte und ahnte wohl nichts von der Gefahr. "Es gab niemals einen Punkt, an dem wir uns gedacht haben, dass es ein Problem geben könnte", sagte sie der englischen Zeitung "The Telegraph".

Mutter möchte andere Menschen warnen

Nun möchte sie mit der Geschichte des dramatischen Unglücks andere Menschen warnen.

Obwohl sich die Tragödie bereits im Juli 2016 ereignete, wurden die Obduktionsergebnisse erst jetzt vorgestellt. Aus dem Bericht geht klar hervor: Das Mädchen starb an den giftigen Gasen, die in vielen Deos enthalten sind.

Passend zum Thema: An Hygienemängeln in Krankenhäusern sterben mehr Menschen als bei Verkehrsunfällen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Korrektur anregen