Freiburger Studentin Maria L.: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARIA L FREIBURG
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes an der Freiburger Studentin Maria L | Sean Gallup via Getty Images
Drucken
  • Die Staatsanwaltschaft hat wegen des Mordes an der Freiburger Studentin Maria L. Anklage erhoben
  • Sie will den Fall vor der Jugendkammer verhandeln lassen
  • Der Fall ist politisch brisant, weil der Verdächtige ein vorbestrafter Flüchtling ist

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat Anklage wegen des Mordes an der 19-jährigen Studentin Maria L. erhoben. Hussein K. steht unter Verdacht, die junge Frau im Oktober besonders schwer vergewaltigt und ermordet zu haben.

Der Fall hat besondere politische Brisanz, weil der Verdächtige im November 2015 als Flüchtling nach Deutschland kam. Er soll aus Afghanistan stammen und war in Griechenland bereits wegen Vergewaltigung zu zehn Jahren Haft verurteilt, aber vorzeitig freigelassen worden.

Jugendkammer soll den Fall verhandeln

Letztlich könnte nun die Jugendkammer des Landgerichts Freiburg den Fall verhandeln. Hussein K. behauptet, er sei zum Tatzeitpunkt erst 17 Jahre alt gewesen. Zu der Zeit war er als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling bei einer Pflegefamilie untergebracht gewesen.

Die Staatsanwaltschaft geht allerdings davon aus, dass Hussein K. da schon erwachsen war. Das schließe man aus den medizinischen Gutachten, für die Handwurzelknochen, Gebiss und das Schlüsselbein untersucht wurden.

Weil aber unklar sei, ob er schon 21 Jahre alt war, werde der Fall vor das Jugendgericht gebracht, das den Fall erst offiziell annehmen muss. Es kann allerdings auch nach Erwachsenenstrafrecht verurteilen.

Bewusstlos in einen Fluss geworfen

Hussein K. soll Maria L., die nachts von einer Studentenparty nach Hause radelte, in einem Park überfallen, gewürgt, vergewaltigt und bewusstlos ein einen Fluss geworfen haben, wo sie ertrank.

Die Polizei hatte am Tatort DNA-Spuren Hussein K.'s gefunden. Er sitzt seit Anfang Dezember in Untersuchungshaft.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ks)