"Stern TV": Malinas Vater richtet ergreifenden Appell an den möglichen Entführer

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MALINA
Appell unter Tränen: Bei "Stern TV" richtete Malinas Vater eine Nachricht an den möglichen Täter | Stern TV
Drucken

Ihr mysteriöses Verschwinden hält Deutschland in Atem: Noch immer fehlt von der 20-jährigen Studentin Malina K. jede Spur. Jetzt hat sich ihr Vater Joseph in der RTL-Sendung "Stern TV“ mit einem bewegenden Appell an die Bevölkerung gewandt.

Unter Tränen sagte der Mann: "Sollte es jemanden geben, der unsere Mauselina – so haben wir sie früher immer genannt – festhält gegen ihren Willen (…), sind Sie sich im Klaren, was sie da tun? (…) Ich bitte Sie, diese Grausamkeit uns und unserem Kind gegenüber zu beenden und sie freizugeben.“

Die 20-jährige Studentin aus Regensburg wird seit mittlerweile eineinhalb Wochen vermisst. Nach einer Elektro-Party am 18. März war sie nicht nach Hause zurückgekehrt.

"Jeder soll ihr Bild sehen"

Ihr Vater ist davon überzeugt, dass seine Tochter noch am Leben ist. Bei seinem bewegenden TV-Auftritt sagte er: "Ich spüre sie“. Er sei fest davon überzeugt, dass Malina zurückkehre. "Wenn ich nur heulend zusammenbreche, wer soll mich verstehen?“

Stattdessen bittet der verzweifelte Mann jetzt um Mithilfe bei der Suche nach Malina. "Ich bitte Sie, jeden Menschen mit dem Bild von Malina in Berührung zu bringen“, so der Familienvater.

Malina ist 1,67 Meter groß und schlank, trägt braune, schulterlange, lockige Haare. Bekleidet war sie zuletzt mit einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und brauner Wolljacke. Auffällig ist eine Halskette mit Lederband und silberner Schnecke als Anhänger.

Wer hat sie in der Nacht ihres Verschwindens vom 18. auf 19. März gesehen oder kann etwas zu ihrem Aufenthaltsort sagen? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Polizei in Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2121
entgegen.

(bp)