Huffpost Germany

"Simpler und effektiver": So könnte der Flughafen der Zukunft aussehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ZUKUNFT
"Simpler und effektiver": So könnte der Flughafen der Zukunft aussehen | Hesselink
Drucken
  • Ein niederländischer Forscher arbeitet am Flughafen der Zukunft
  • Er soll das Starten und Landen der Flugzeuge umweltfreundlicher gestalten
  • Zudem könnte der runde Flughafen viel Platz sparen

Wer öfter mit dem Flugzeug verreist, kennt den typischen Anblick vor der Landung: Irgendwo in der Landschaft, meist weit entfernt vom Stadtzentrum des Zielorts, erblickt man als Passagier durchs Fenster die lange Landebahn. Daneben türmen sich die großen Gebäude des Flughafens.

Flugplätze nehmen viel Platz ein – das größere Problem ihrer Konstruktion ist jedoch ein anderes. Da die Landebahnen nicht immer mit der Windrichtung übereinstimmen, müssen Flugzeuge teils viel Treibstoff aufwenden, um bei der Landung gegen die Böen anzukommen.

Der niederländische Forscher Henk Hesselink glaubt, eine Lösung für diese Probleme gefunden zu haben. Er hat einen platzsparenden Flughafen entworfen, bei dem die Landebahn kreisrund um den Flughafen angeordnet ist.

Der Wissenschaftler am niederländischen Nationalen Luft- und Raumfahrtlabor will mit seinem Projekt The Endless Runway eine Luftfahrt-Revolution einleiten.

Mehr zum Thema: Umfrage ergibt: Der schlechteste Flughafen der Welt soll ausgerechnet in Deutschland liegen

Große Vorteile – und ein entscheidender Nachteil

"Die Idee ist, dass jedes Flugzeug an jeder Stelle des Kreises aufsetzen und abheben kann“, sagt Hesselink. Treibstoff könnte so auch dadurch gespart werden, dass den Flugzeugen das übliche Rangieren erspart bliebe. Von jeder Landeposition könnten die Maschinen direkt zum nächsten Terminalplatz fahren.

flughafen

Wie eine Rennstrecke soll die runde Landebahn dabei leicht nach innen gewölbt sein. Dadurch könnte auch die Problematik gefährlicher Seitenwinde gelöst werden. Für die Passagiere würde sich das anfühlen, wie "ein Kurvenflug in der Luft“, erklärt der Forscher.

Simpler und effektiver: So soll der Flughafen der Zukunft sein.

Für die Piloten könnte die Änderung jedoch zum Problem werden. Wie das Technik-Magazin "Wired“ berichtet, hat das US-Militär eine runde Start- und Landebahn bereits in den 1960er-Jahren ausprobiert.

Das Projekt wurde jedoch bald eingestellt, weil sich die Umschulung der Piloten zu aufwendig gestaltete.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)