"Es sah aus wie ein Terror-Anschlag" - so dramatisch schildern Zeugen die Massenschlägerei in Düsseldorf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLIZEI
"Es sah aus wie ein Terror-Anschlag" - so dramatisch schildern Zeugen die Massenschlägerei in Düsseldorf (Symbolbild) | dpa
Drucken
  • Zwei Großfamilien haben sich am Samstagabend in einem Düsseldorfer Einkaufszentrum geprügelt
  • Der Kölner "Express" schildert die dramatischen Szenen

Zuerst haben alle an einen Terroralarm gedacht. Am Samstagabend sind zwei Großfamilien in einem Düsseldorfer Einkaufszentrum aufeinander losgegangen. 20 Personen seien daran beteiligt gewesen, fünf Menschen wurden schwer verletzt, berichtet die Polizei später.

Der Kölner "Express" war vor Ort. Das Blatt schildert dramatische Szenen. Besucher seien auf die Straße geflüchtet, Polizisten umstellten das Gebäude. Im Einkaufszentrum selbst lagen Stühle und Tische herum.

Dabei war offenbar die Angst der Menschen groß. "Furchterregend. Das sieht hier ja aus wie bei einem Terroralarm", fasst der "Express" die Aussagen der Zeugen zusammen. Viele hätten an Nizza, Berlin oder London gedacht. Hätten die Bilder der Terroranschläge vergangener Monate im Kopf gehabt.

Lage war schnell beruhigt

40 Beamte seien am Samstagabend im Einsatz gewesen, berichtet die Polizei. Die Beamten hätten die Lage schnell beruhigen und die flüchtigen Personen in der Nähe des Einkaufszentrums stellen können.

Laut eines am Streit Beteiligten soll es sich um Großfamilien ethnischer Minderheiten aus dem südosteuropäischen Raum handeln, berichtet der "Express".

Am Sonntag sei von der heftigen Auseinandersetzung schon nichts mehr zu sehen gewesen sein, heißt es in dem Bericht.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)