POLITIK
27/03/2017 20:17 CEST | Aktualisiert 28/03/2017 08:09 CEST

Deshalb hat US-Präsident Trump Kanzlerin Merkel nach der Saarland-Wahl angerufen

Joshua Roberts / Reuters
Deshalb rief US-Präsident Trump Kanzlerin Merkel nach der Saarland-Wahl an

  • Nach dem Wahlsieg der CDU im Saarland hat US-Präsident Trump Angela Merkel angerufen

  • Das gab der Sprecher des Weißen Hauses in Washington bekannt

US-Präsident Donald Trump hat Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem erfolgreichen Abschneiden der CDU bei der Wahl im Saarland gratuliert. Das gab der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, bei einer Pressekonferenz in Washington bekannt.

Trump habe mit Merkel telefoniert, "um ihr zum Wahlergebnis zu gratulieren", so Spicer. Nach dem schwierigen Treffen zwischen Merkel und Trump vor gut zwei Wochen kommt der Anruf Trumps im Kanzleramt sicherlich überraschend.

Zuletzt berichteten britische Medien gar, Trump habe Merkel bei ihrem Washington-Besuch eine Rechnung über knapp 350 Milliarden Dollar ausgedruckt und auf den Tisch gelegt.

Trump habe damit auf das Geld hinweisen wollen, das Deutschland der Nato angeblich schulde. Die Bundesregierung dementierte die Berichte über den Affront.

Dennoch stellen die vielen politischen Differenzen die deutsch-amerikanischen Beziehungen derzeit auf eine harte Probe. Der Anruf Trumps könnte ein Versuch sein, die Stimmung wieder zu lockern. Denn, dass sich der US-Präsident tatsächlich für das kleine Saarland interessiert, darf zumindest bezweifelt werden.

Bei der Saarland-Wahl hatte Merkels CDU über 40 Prozent der Stimmen erhalten – und so einen erstaunlich klaren Wahlsieg eingefahren.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(bp)

Sponsored by Trentino