AfD-Mitglieder bezeichnen sich selbst als Nazis und rassistisch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die rechtspopulistische AfD ist empört: Kölner Kneipen schließen ganz bewusst Nazis und Fremdenfeinde aus. Also genau die Menschen, die die Partei ansprechen will. Und das sagen nicht wir - das sagt die Partei selbst, und zwar auf einem neuen Werbeplakat. Die baden-württembergische AfD soll es erstellt haben.

Darauf zeigt die Partei einen Aufdruck, der auf verschiedenen Bierdeckeln in Kölner Kneipen zu lesen ist: "Kein Kölsch für Nazis - kein Raum für Rassismus" (im Video oben erfahrt ihr mehr über die Kampagne).

Und darunter: "Kölner Kneipen und Kulturschaffende gegen Rassismus und Rechtspopulismus".

"Das verstehen 150 Wirte also unter Toleranz", beschwert sich die Partei auf dem Plakat, das von der Partei selbst stammen soll. "Mit 200.000 Bierdeckeln wollen sie gezielt AfD-Wähler diskriminieren." Und dahinter, beleidigt in Klammern: "(Und das sagen sie auch noch ganz offen.)"

Wollen die Wirte in Zukunft auch noch den Hitlergruß verbieten?

Die Wut der AfD ist nur zu gut zu verstehen. Wie können die Kölner Kneipen nur so unglaublich intolerant sein? Wollen die Kneipenbesitzer den Gästen in Zukunft etwa auch noch den Hitlergruß verbieten?

Fehlt nur noch, dass sie niemanden mehr hereinlassen, der eine braune Uniform trägt oder eine Hakenkreuz-Tätowierung im Gesicht hat.

Es ist unverständlich, dass die Kölner Wirte mit ihrer Diskriminierung auf die Wählerschaft einer Partei abzielen, die als so tolerant bekannt ist: Gerade die Partei, die sich immer für andere Menschen einsetzt. Die Partei, die jeden Menschen so akzeptiert, wie er ist. Die Partei, die Menschen als Mitglieder aufgenommen hat, die ständig mit der Maus ausrutschen. Gerade diese Partei wird nun also diskriminiert.

Was soll nur aus unserer Kultur werden?

Es ist nur zu hoffen, dass die Wirte baldmöglichst wieder zur Vernunft kommen. Dass sie bei jedem kleinen Nazi, der mit seinen Springerstiefeln und seinen Hasstiraden in die Kneipe spaziert, begeistert die deutsche Nationalhymne anstimmen - und dass sie jeden Nicht-Deutschen sofort wieder hinausbegleiten.

Was soll aus unserer Kultur werden, wenn jetzt schon Nazis ihr Kölsch verwehrt wird? Sollen sie etwa Altbier trinken?

Armes Deutschland.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Korrektur anregen