Huffpost Germany

"Power Rangers": So stolz sind die Hauptdarsteller auf ihre Rollen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die

Die Teenager Jason (Dacre Montgomery, 22), Kimberly (Naomi Scott, 23), Billy (RJ Cyler, 22), Trini (Becky G, 20) und Zack (Ludi Lin, 29) haben eigentlich nicht viel gemeinsam. Sie gehen zwar auf dieselbe Schule, aber das ist dann auch schon alles. Als Jason und Billy auf etwas stoßen, das wie uralte Fossilien aussieht, wissen sie noch nicht, dass sie in dem Moment versehentlich eine außerirdische Macht aufwecken, die die Menschheit zerstören will: Die Außerirdische Rita Repulsa (Elizabeth Banks) plant dazu mit ihrer Alien-Armee einen Angriff auf die Erde.

Doch unser Planet ist den Angreifern nicht schutzlos ausgeliefert, denn die fünf Freunde kommen durch den Zwischenfall mit den Fossilien auf unerklärliche Weise in den Besitz von Superkräften. Die "Power Ranger" sind geboren! Wenige Tage bleiben, um unter Anleitung von Zordon (Bryan Cranston), dem Hologramm des einstigen Red Rangers, zu lernen, wie sie mit ihren neuen Kräften am besten umgehen...

Die "Power Rangers" sind Kult - die komplette Serie können Sie hier auf DVD bestellen

"Power Rangers" gehörten zur Kindheit

Die äußerst erfolgreiche US-Serie versucht sich jetzt auf der großen Leinwand. "Die 'Power Rangers' waren immer schon ein Teil meiner Kindheit", verriet Nachwuchsstar Dacre Montgomery im Interview mit spot on news. Und für Naomi Scott, sie spielt den Pink Ranger, ist der Auftritt in diesem Kinofilm eine "sehr interessante Abwechslung". Scott ist nämlich längst keine Unbekannte mehr in Hollywood.

Ihre Karriere fing beim Disney Channel an und unlängst wurde sie an der Seite von Matt Damon in "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" gesehen. Über die "Power Ranger" sagte sie nun: "Wenn du eine solche legendäre Serie auf die Kinoleinwand bringst, dann darfst du dir nur wenige Fehler erlauben, die Fans achten auf jede Kleinigkeit."

"Ich muss mich jeden Tag kneifen"

Kürzlich erst zu den "18 Teens Shaking Up Pop Culture" vom Rolling
Stone Magazin gezählt, erobert Becky G als Yellow Ranger nicht nur die Leinwand, sondern auch die Musikwelt. Ihre Vorabsingle "Sola" hatte auf Youtube mehr als 15 Millionen Aufrufe in weniger als drei Wochen. Über ihre Rolle bei den "Power Rangers" sagte Becky G: "Ich muss mich jeden Tag kneifen, weil ich manchmal nicht glauben kann, was mir gerade widerfährt."

Ludi Lin steht in Asien hoch im Kurs

Black Ranger/Zack ist dagegen der Draufgänger der Gruppe und hat eine große Klappe. Die Wahrheit über sich und seine Unsicherheiten versteckt er hinter seiner Coolness. Damit versucht er zu verbergen, dass auch er manchmal an sich zweifelt und nicht so tough ist, wie es scheint. Gespielt wird er von Ludi Lin, der zu den gefragtesten Jungstars in Asien gehört.

In der Netflix-Serie "Marco Polo" sowie in "Holiday Spin" begeisterte er bereits ein Millionenpublikum und tritt damit in die Fußstapfen seiner Mutter, die erfolgreich traditionelles, chinesisches Theater spielte. In China arbeitete der Newcomer bereits mit dem Stunt-Team von Jackie Chan. Die "Power Ranger" sind für Ludi Lin vor allem deshalb "so total cool, weil sie Zauberkräfte haben", wie er verriet.

"Power Rangers" kommt am 23. März in die deutschen Kinos.