Huffpost Germany

"Lommbock": Deshalb ist die Komödie der Kinofilm der Woche

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LOMMBOCK
Das kultige Kiffer-Duo Kai (Moritz Bleibtreu) und Stefan (Lucas Gregorowicz) kehrt 16 Jahre nach Lammbock zurück: "Lommbock" ist das Highlight in den Kinostarts der Woche | Little Shark Entertainment GmbH
Drucken
  • 16 Jahre nach "Lammbock" läuft ab 23. März "Lommbock" im Kino
  • Filmfans sagen: Die Kiffer-Komödie sollte man auf keinen Fall verpassen.
  • Der Klassiker unter den Kiffer-Komödien ist zurück

"Lommbock" ist der Kinofilm der Woche: Denn damit hält nach "Trainspotting" in dieser Woche eine weitere nostalgische Fortsetzung Einzug in die deutschen Kinos.

"Lommbock" bringt das beliebte Kiffer-Duo Kai (Moritz Bleibtreu) und Stefan (Lucas Gregorowicz) 16 Jahre nach ihrem schrägen ersten Auftritt in "Lammbock" zurück auf die Leinwand.

isnotTV, Partner von Huffington Post stellt euch hier jede Woche den Kinofilm der Woche vor. Wir haben für euch den absoluter Hingucker, den ihr nicht versäumen solltet.

"Lommbock" ist der Kinofilm der Woche

Für Stefan läuft es gut: Er hat Deutschland den Rücken gekehrt und leitet als Anwalt eine karibische Strandbar im Ausland, inklusive hübscher Verlobter (Melanie Winiger). Um die Hochzeit allerdings durchziehen zu können, fehlen wichtige Papiere und so muss Stefan zurück nach Deutschland, wo er prompt auf seinen alten Kumpel Kai trifft.

Der betreibt nun einen Asia-Lieferservice namens "Lommbock" - und es dauert nicht lange bis die beiden Kiffer-Kumpels von einst in alte Muster zurückfallen.

Und prompt stehen neue Probleme ins Haus: Bei Kai kriselt es mit seiner Frau Sabine (Mavie Hörbiger) und seinem Stiefsohn Jonathan, Stefan begegnet kurzerhand seiner alten Flamme Jenny (Alexandra Neldel) wieder.

Wie schon früher vertrauen die beiden Freunde bei der Bewältigung ihrer Probleme ganz auf eine gute Portion Cannabis. Leider fangen dadurch aber erst die richtigen Schwierigkeiten an, denn die Polizei mischt sich ein.

Ein nostalgischer Gruß an "Lammbock"

Regisseur Christian Züberts hat lange gezögert eine Fortsetzung seines Erfolgsstreifens "Lammbock" zu drehen. Längst war die Kiffer-Komödie wegen ihrer hasch-vernebelten Dialoge zum Kultfilm geworden, als 2015 der Startschuss für "Lommbock" fiel.

Kai und Stefan sind in dieser Fortsetzung einige Jahre älter, aber ihre Probleme und ihr Verhalten sind im Wesentlichen gleich geblieben. Logisch, sonst würde es ja nicht solchen Spaß machen, den beiden zuzuschauen.

Wie durch ein Wunder sind die beiden damals, nachdem sie fast mit ihrer Cannabis-Plantage aufgeflogen wären, straffrei davon gekommen und Filmfans feiern die kuriosen Ereignisse, die dazu führten bis heute.

Größtes Vorbild von "Lommbock" war für Züberts deshalb auch der Vorreiter Lammbock. Auch andere kultige Figuren aus dem ersten Teil, wie Touret-Frank (Wotan Wilke-Möhring) dürfen da natürlich nicht fehlen.

Ein spannender Spießrutenlauf mit der Polizei und neue bahnbrechende Grundsatzdiskussionen, die das Kult-Duo Kai und Stefan bis dahin beim gemeinsamen Rauchen von Joints führen wird - Nostalgie ist garantiert.
Fans von Lammbock und Komödien-Liebhaber sollten das Spektakel deshalb auf jeden Fall im Kino mitverfolgen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg