Huffpost Germany

Zeitung: Vergewaltigung live auf Facebook gezeigt - jetzt sucht die Polizei die Täter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHICAGO
In Chicago wurde ein Mädchen vergewaltigt und dabei für ein Facebook-Live gefilmt | kokouu via Getty Images
Drucken
  • Eine Zeitung berichtet: Angreifer haben ein Mädchen vergewaltigt
  • Die Tat konnten Nutzer auf Facebook live verfolgen
  • Die Schülerin ist wieder bei ihrer Mutter, Tatverdächtige gibt es aber noch nicht

Eine Menschen-Gruppe soll eine 15-Jährige in Chicago vergewaltigt haben - und alles live auf Facebook übertragen haben. Rund 40 Menschen sahen die Vergewaltigung in einem Live-Stream des sozialen Netzwerks, wie die US-Zeitung "Chicago Tribune" am Dienstagnachmittag berichtet.

Das Wochenende zuvor hatte die Schülerin demzufolge noch mit ihrem Onkel verbracht und war erst am Sonntag wieder nach Hause gekommen. Danach soll sie verschwunden sein.

Das nächste Mal sah der Mann seine Nichte auf Facebook. In dem Live-Stream sollen mehr als sechs Menschen das Mädchen sexuell angegriffen haben. Der "Chicago Tribune" sagte er, ein Teenager hätte ihn zuvor auf das Facebook-Live aufmerksam gemacht. Der Zeitung zufolge gelangte das Video daraufhin an die Polizei.

Das Mädchen sei erst am Dienstag gefunden worden und nun bei seiner Mutter.

Das könnte euch auch interessieren: Diese Frau setzt mit ihrem Körper ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt - und spricht Tausenden aus der Seele

Derzeit führten Beamten Befragungen durch, einen Tatverdächtigen gebe es aber noch nicht, twitterte der Pressesprecher der Polizei von Chicago, Anthony Guglielmi. Der "Chicago Tribune" zufolge kontaktierte die Polizei Facebook, und das Video wurde entfernt.

Erst im Januar hatte ein ähnlicher Fall für Entsetzen gesorgt. Vier Menschen quälten mutmaßlich einen geistig Behinderten und zeigten die Tat live auf Facebook. Insgesamt wurden laut der "Chicago Tribune" seit Oktober vergangenen Jahres mindestens vier Verbrechen in der US-Stadt auf Facebook-Live gezeigt.

Auch in Europa wurde ein ähnlicher Fall bekannt: Vergewaltigung als Facebook-Live - und alle schauen zu

Es ist nicht leicht, über derart schlimme Erfahrungen zu sprechen. Frauen, denen Ähnliches passiert ist, können sich jederzeit und kostenfrei an die Hotline des karitativen Vereins "Weisser Ring" unter 116 006 wenden. Der bundesweit tätige Opferverein unterstützt Menschen, die Opfer von Gewalt wurden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg