"German Wut": Zwischen Angst und Heimatduselei - Andreas Zick

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Andreas Zick, Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, spricht darüber, wie sich Gewalt und Wut in einer Gesellschaft bilden. Von Angst vor Immigranten bis hin zum Misstrauen gegenüber der politischer Elite. Anhand empirischer Daten legt Zick die Symptome und Gründe der „German Wut“ dar.

Der CIVIS Medienpreis ist eine der wichtigsten Medienveranstaltungen Deutschlands. Seit über zwei Jahrzehnten wird er von der ARD ausgeschrieben. Dabei werden Programmleistungen geehrt, die das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen fördern.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png