Huffpost Germany

Nacktszene aus dem "Tatort" bewegt die Fans - diese Botschaft steckt dahinter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Kieler "Tatort" sorgt für Diskussionen (siehe auch im Video oben).

Diesmal aber nicht wegen der Kommissare Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli), sondern wegen der Nacktszene von Schauspielerin Svenja Hermuth.

Hermuth spielt im Tatort die Hotel-Angestellte “Rosi” und bringt mit ihrer freizügigen Art und ihren direkten Sprüchen (“Willste ficken?”) Schwung in den eher düsteren Film, der das Thema “Darknet” behandelt.

Hermuth ist neben der Schauspielerei auch Kirchen-Organistin und Diplom-Ingenieurin

Die Diplom-Ingenieurin (Umwelttechnik) und Kirchen-Organistin Svenja Hermuth, war nach eigener Aussage ziemlich überrascht über das Angebot, im Tatort mitzuspielen. Sie erklärt gegenüber der “Bild”-Zeitung: "Ich habe sofort gesagt: ‘Mach ich!’ Hauptsache, ich bin nicht nackt."

Aber es kam anders.

Weiter sagt die Schauspielerin: "Dann habe ich das Drehbuch gelesen und gedacht - na gut.” Warum sie sich letztendlich doch für die Nacktszenen im Tatort entschieden hat: “Ich habe meinen Freund vorm Dreh gefragt, was er von der Nackedei-Szene hält. Er meinte nur, ‘Du bist doch Schauspielerin’. Recht hat er.”

Mehr zum Thema: Freundinnen feiern sich für Bikinifotos - wegen eines Details bekommen sie jetzt Hasskommentare

Die Schauspielerin setzt mit ihrem Körper ein eindeutiges Statement

Ein Grund für ihre anfänglichen Zweifel könnte sein, dass Hermuth eher nicht dem gängigen Frauenbild entspricht, das normalerweise für Nacktszenen gesucht wird. Hermuth wiegt knapp 100 Kilogramm. Dass sie sich in ihrem Körper wohl fühlt -
und wir alle das auch in unserem Körper tun sollten - zeigt sie auch in den Nacktszenen im Tatort und verführt sogar den Mörder in einer Bettszene.

Mit ihrem Körper sei sie vollkommen zufrieden, sagte sie der "Bild": “Wenn ich mit dem Auftritt die Welt ein bisschen normaler mache, ist das doch super.“

Passend zum Thema: Harald Schmidt sagt dem "Tatort" ab - und es ist nicht das einzige Aus

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)