Model Emily Ratajkowski postet Urlaubsfoto - tausende Fans flippen aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Topmodel Emily Ratajkowski ist eine Meisterin darin, die rigiden Vorgaben von Instagram bezüglich Nacktfotos zu umgehen. Jetzt postete die 25-Jährige ein Foto in dem sozialen Netzwerk, das sie komplett nackt im Meer liegend zeigt.

Das freizügige Bild erhielt in nur einigen Stunden 840.000 Likes. Ihre Fans überschlugen sich vor Begeisterung: "So schön!", "Ich bin verliebt" und "Oh mein Gott!" lauten die Kommentare unter dem Foto.

La Sirena

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Ratajkowski macht gerade Urlaub in Mexiko und versorgt von dort aus ihre fast 12 Millionen Instagram-Follower mit freizügigen Fotos.

Morning 🇲🇽

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Das Model ist bekannt dafür, sich gerne leichtbekleidet zu zeigen - so sorgte sie vor etwa einem Jahr für Aufregung, als Reality-TV-Star Kim Kardashian ein Oben-Ohne-Foto von sich und Ratajkowski postete.

When we're like...we both have nothing to wear LOL @emrata

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Kritikern an ihren freizügigen Fotos antwortet Ratajkowski selbstbewusst - sie will ihre aufreizenden Bilder als politisches Statement verstanden wissen. Sie spricht sich immer wieder dafür aus, dass sich Frauen so zeigen sollen und können, wie sie wollen - ohne sich irgendwelchen Vorschriften beugen zu müssen.

Mehr zum Thema: Model protestiert gegen Burka-Verbot – und will, dass alle Männer dieses provokante Foto sehen

In einem Interview mit der feministischen Autorin Naomi Wolf sagte sie: "Wenn Kim ein Nacktfoto macht, dann heißt es, dass sie nur Aufmerksamkeit sucht. Aber das ist nicht das Problem. Eine Frau kann Aufmerksamkeit suchen und trotzdem eine Botschaft damit vermitteln. Das muss sich nicht ausschließen."

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)

Korrektur anregen