Er erstach eine Frau und zündete ihre Wohnung an - Berliner Polizei sucht diesen Mann

Veröffentlicht: Aktualisiert:
VERDCHTIGER KREUZBERG
Diesen Mann sucht die Polizei im Mordfall in Berlin-Kreuzberg. | Polizei Berlin
Drucken
  • Die Polizei Berlin sucht diesen Mann
  • Er wird verdächtigt, am Freitag in Berlin-Kreuzberg eine Frau ermordet zu haben
  • Der Mann soll ein sehr gut Englisch sprechender Belgier sein

Zum Fall der am Freitag in Kreuzberg erstochenen Frau gibt es einen dringenden Tatverdächtigen. Am Sonntag veröffentlichte die Berliner Polizei das Bild eines Mannes, der der letzte Begleiter der ermordeten Ewa Kacprzykowska sein soll.

Deren leblosen Körper entdeckten Polizei und Feuerwehr am Freitagabend, als sie zu einem Brand an der Kreuzberger Pücklerstraße ausrückten. Trotz Reanimationsversuchen verstarb die Frau noch vor Ort an ihren Verletzungen. Später zeigte sich, dass die Frau erstochen wurde. Möglicherweise hat der Täter das Feuer gelegt, um Spuren des Mordes zu beseitigen.

Der Belgier mit der Schiebemütze spricht sehr gutes Englisch

Der Mann auf dem Bild soll von Nachbarn in der Pücklerstraße als Flüchtender identifiziert worden sein, schreibt die Polizei in einer Meldung. Wie die “Bild“ meldet, hätten Zeugen den Mann dabei beobachtet, wie er nach Ausbruch des Brandes vom Fenster des Opfers über ein Regen-Fallrohr in den Hof geklettert sei.

Der Verdächtige soll am Tattag teilweise eine Schiebermütze getragen haben. Der Mann spräche sehr gutes Englisch und soll nach eigenen Angaben aus Belgien stammen.

Wer Hinweise zum Mann auf dem Bild hat, soll sich bei der 2. Mordkommission in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 – 911 222 oder einer anderen Polizeistelle melden.

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann wurde blind – wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen

(bp)

Korrektur anregen