Verräterisches Lob: SPD löscht Zitat von Martin Schulz von der Webseite

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARTIN SCHULZ
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz | Steffi Loos via Getty Images
Drucken

Erst hü, dann hott.

So ging es mit Sigmar Gabriel als Wirtschaftsminister und SPD-Chef. Den einen Tag sagte er das, den anderen das. Den einen Tag war Freihandel gut, den anderen dann wieder teuflisch.

Mit Martin Schulz sollte das alles anders werden. Der SPD-Kanzlerkandidat rühmt sich, prinzipientreu zu sein. Ein Mann, der seine Überzeugungen nicht so schnell ändert.

Dass unter Schulz doch nicht alles anders geworden ist, zeigt ein Zitat von ihm, das sich bis vor einigen Wochen noch auf SPD-Webseite befand. Schulz hatte über die Hartz-Reformen des Ex-Kanzlers Gerhard Schröder gesagt: "Dass es Deutschland heute besser geht als vielen anderen europäischen Staaten, hängt vor allem mit der Agenda 2010 zusammen.“

Zitat absichtlich gelöscht? SPD spricht von "technischem Neustart"

Das Zitat stammt aus dem Jahr 2014.

Inzwischen ist das Zitat verschwunden, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Kein Wunder. Denn Martin Schulz tut gerade alles dafür, sich als Kämpfer gegen die Ungerechtigkeiten der Agenda 2010 zu inszenieren.

In Deutschland, so sagt es Schulz heute, geht es ungerecht zu. Daran sei auch die Agenda 2010 schuld. Das mag nicht recht zum Lob für die Schröder-Reformen passen.

Die SPD will das Zitat aber nicht mit Absicht entfernt haben, um ihren Kanzlerkandidaten besser dastehen zu lassen.

Gegenüber "Bild" hieß es aus der Partei: "Ein technischer Neustart. Alle Inhalte vor Oktober 2015 wurden gelöscht."

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen