Huffpost Germany

Verweigerter Handschlag für Merkel: So absurd rechtfertigt Trumps Sprecher die Szene

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Trumps Pressesprecher Spicer erklärt, warum der US-Präsident Merkel einen zweiten Handschlag verweigert hat
  • Sein Argument ist allerdings wenig überzeugend

Dieser Moment beim ersten Zusammentreffen von US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für besondere Aufregung gesorgt: Vor Fotografen ignoriert Trump die Frage der Kanzlerin, ob er ihr noch einmal die Hand geben wolle.

Trumps Sprecher Sean Spicer tritt nun Vermutungen entgegen, hinter dem Verhalten seines Chefs habe böswillige Absicht gesteckt. "Ich glaube nicht, dass er die Frage gehört hat", sagte Spicer dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

"Das war so peinlich"

Ein seltsames Argument. Denn nicht nur Merkel hatte nach dem Handschlag gefragt, auch die anwesenden Fotografen hatten darum gebeten. Auf Videoaufnahmen ist das deutlich zu hören.

Doch Trump reagierte zur erkennbaren Verwunderung Merkels nicht. Er starrte einfach geradeaus.

Die Szene hat Trump viel Kritik eingebracht. "Das war so peinlich, ich bin gestorben, als ich es gesehen habe", twitterte eine US-Journalistin. Im Netz erntete der US-Präsident für sein Verhalten Hohn und Spott.

Eisiger Gruß aus Washington

Der Moment war außerdem Ausgangspunkt vieler Spekulationen darüber, wie harmonisch das Zusammentreffen zwischen Trump und Merkel wirklich verlief. Sean Spicer scheint nun bemüht, das Treffen nicht als missglücktes Kennenlernen stehen zu lassen.

Mehr zum Thema: Trumps Dobermann: Wie Sean Spicer sich einen fatalen Fehler nach dem anderen leistet

Auch der US-Präsident selbst hatte am Samstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter versucht, die Begegnung mit Merkel in ein positives Licht zu rücken: Er habe ein "TOLLES Treffen" gehabt, schrieb Trump.

Noch im selben Tweet schickte er der Kanzlerin eine eisige Botschaft hinterher: "Deutschland schulde der Nato und damit den USA viel Geld", twitterte der US-Präsident.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)