Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Merkel als Kanzlerin

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL SCHULZ
Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Merkel als Kanzlerin | Yves Herman / Reuters
Drucken
  • Angela Merkel liegt bei der Kanzlerpräferenz wieder vor SPD-Kandidat Schulz
  • Im Sonntagstrend landet die SPD mit 32 Prozent knapp hinter der Union

Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert laut einer Umfrage des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Emnid für die "Bild am Sonntag" an Zustimmung.

Könnten die Deutschen den Kanzler direkt wählen, würde sich wie­der eine Mehr­heit für Bundeskanzlerin An­ge­la Mer­kel (CDU) ent­scheiden.

Merkel erhält demnach 46 Pro­zent, ihr Her­aus­for­de­rer Mar­tin Schulz 38 Prozent. An­fang Fe­bru­ar hatte Schulz noch mit 46 zu 40 Pro­zent vorne ge­le­gen.

Interessant ist auch: Von den Frauen würden 53 Prozent Mer­kel wäh­len, Schulz dagegen nur 28 Pro­zent. Bei den Män­nern liegt der SPD-Politiker allerdings mit 48 zu 39 Pro­zent vorn. Für die Präferenz bei der Di­rekt­wahl­ hat Emnid am 16. März 501 re­prä­sen­ta­tiv aus­ge­wähl­te Per­so­nen be­fragt.

SPD verliert leicht in Umfrage

Die Umfragewerte der SPD sind laut dem Sonntagstrend von Emnid jedoch fast unverändert.

Die Sozialdemokraten verlieren gegenüber der Vorwoche um einen Prozentpunkt und landen damit bei 32 Prozent. Die Union liegt unverändert bei 33 Prozent. Der Bundeswahlkampf ist also weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Die Linke erreicht in der Umfrage 8 Prozent, die Grünen steigen um einen Prozentpunkt auf 8 Prozent. Mit 48 Prozent könnte Schulz demnach rechnerisch gesehen Kanzler mit einer knappen rot-rot-grünen Mehrheit im Bundestag werden.

Die AfD kann einen Punkt zu­le­gen und er­reicht 9 Pro­zent. Die FDP fällt auf 5 Pro­zent (Minus 1). Auf die sons­ti­gen Par­tei­en ent­fal­len er­neut 5 Pro­zent.

Für den Sonn­tags­trend hat Emnid zwi­schen dem 9. und 15. März 1832 re­prä­sen­ta­tiv aus­ge­wähl­te Per­so­nen be­fragt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)

Korrektur anregen