Beim Tour-Auftakt: Kollegah schlägt Fan ins Gesicht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Rapper Kollegah eröffnete seine

Der deutsche Rapper Kollegah (32, "Genozid") hat die Fäuste kreisen lassen:

Beim gestrigen Auftaktkonzert zu seiner "Imperator"-Tour in Leipzig bat er zwei Fans für ein Rap-Battle auf die Bühne. Als daraufhin einer nach der Sonnenbrille auf dem Kopf des Rappers griff, rastete dieser total aus. Erst schubste Kollegah den Fan von sich, dann trat er auf ihn ein und verpasste ihm zum Schluss einen heftigen Schlag ins Gesicht. Der Fan ging zu Boden, ohne sich zu wehren.

Der Fan soll betrunken gewesen sein

Sofort stürmten Security-Männer auf die Bühne, um die beiden voneinander zu trennen. Doch nicht der aggressive Rapper wurde abgemahnt, stattdessen wurde der Fan von der Bühne geschleift.

Und Kollegah? Der bekam vom Publikum teilweise sogar Applaus für die Box-Einlage. Laut dem Rapper war der Fan alkoholisiert.

Zahlreiche Videos, auf denen diese Szenen zu sehen sind, wurden bei YouTube hochgeladen. Damit hat Kollegah seine Facebook-Ankündigung vom Soundcheck - "komplett aggressiv das Haus Auensee zu zerstückeln" - wohl etwas zu wörtlich genommen.

Kollegahs neues Album "Imperator" gibt es auch bei Amazon