Huffpost Germany

Trump tritt gegen Merkel nach: "Deutschland schuldet den USA eine riesige Summe"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

US-Präsident Donald Trump hat es beim Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag geschafft, keinen Eklat zu produzieren. Naja, fast. Offenbar fühlte er sich mit so viel Harmonie nicht wohl.

Am Samstagmorgen (US-Ortszeit) twitterte er jedenfalls:

"Im Gegensatz zu dem, was ihr in den Fake News gehört habt, hatte ich ein TOLLES Treffen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Dennoch schuldet Deutschland ..."

"... der Nato und den USA riesige Summen Geld. Die Vereinigten Staaten müssen für ihren mächtigen und sehr teuren Schutz, den sie Deutschland bieten, bezahlt werden."

Merkel beteuerte, mehr Geld für Verteidigung ausgeben zu wollen

Merkel hatte bei ihrem Besuch angekündigt, die Verteidigungsausgaben zu erhöhen. Denn Deutschland zahlt derzeit schlicht nicht die Summe für die Nato, zu der sich die Bundesrepublik vertraglich verpflichtet hat.

Trump hat sich schon mehrfach darüber echauffiert. Dass Trump nun in diesem Ton der Kanzlerin hinterhertwittert, ist schlicht unhöflich. Auch dann, wenn er sagt, wie TOLL doch alles war.

Aufnahmen vom ersten Treffen seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)