Neuer Clou von Böhmermann: Das ist sein Song gegen Rainer Wendt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Böhmermann ist jetzt

Rainer Wendt ist nicht nur der umstrittene Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, er ist auch das neueste Opfer der teils bitterbös-pointierten Show-Einlagen aus Jan Böhmermanns (36) "Neo Magazin Royale". Der Moderator sorgte schon Ende 2015 mit dem Song "Ich hab Polizei" als "POL1Z1STENS0HN" - also "Polizistensohn" - für Furore und haut jetzt erneut als selbsternannter "Bundesvorsitzender der deutschen Polizistensohngewerkschaft" auf den Putz. In seiner Sendung präsentierte er das Lied "Rainer Wendt (Du bist kein echter Polizist)".

"Alles, alles über Deutschland" erfahren Sie von Jan Böhmermann

Wendt steht derzeit vor allem wegen einer Besoldungsaffäre in der Kritik. Er hatte vom Land Nordrhein-Westfalen über mehrere Jahre ein Teilzeitgehalt bezogen, und das obwohl er nicht mehr als Beamter tätig war. Dem Gewerkschafter wurde in den vergangenen Jahren außerdem immer wieder rechter Populismus vorgeworfen.

"Ohne Häme, journalistisch korrekt, sachlich und seriös" wolle er sich mit Wendt auseinandersetzen, kündigte Böhmermann an, bevor er den Song in Manier eines Karnevalsschlagers aufführte. Dass es dabei nicht bleiben würde, das war natürlich abzusehen. "Er ist der menschgewordene Räumpanzer populistischer Sicherheitspolitik", heißt es da unter anderem in dem Song über Wendt, der natürlich bereits bei YouTube hochgeladen wurde - mit den Lyrics, damit auch jeder sofort mitsingen kann.

Böhmermann, der tatsächlich der Sohn eines Polizisten ist, singt im Refrain voller Inbrunst: "Rainer Wendt, Du bist kein echter Polizist, Rainer Wendt, weil Du Dir selbst der nächste bist. Rainer Wendt, Du forderst Rechtsstaat und Moral, aber beides ist Dir selber scheißegal." Was Wendt zu der zweifelhaften Ehre sagt, das ist derzeit nicht bekannt.