Huffpost Germany

Lena Dunham: Nein, sie folgt keinem unsinnigen Schönheitsideal

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Lena Dunham gibt sich derzeit sportlich

Wenn es um ihren Körper geht, dann hat Lena Dunham (30, "Girls") mit ihrer deutlichen Meinung noch nie hinter dem Berg gehalten. Auch jetzt nicht. Nachdem sie kürzlich bei der Eröffnung eines Studios ihres Fitnesstrainerin Tracy Anderson in New York mit deutlich weniger Pfunden auf der Hüfte aufgetaucht war, hatten viele spekuliert, dass Dunham mit ihren eigenen Idealen breche und richtig schlank werden wolle.

"Ich glaube, ich habe es über die vergangenen Jahre ziemlich klar gemacht, dass es mir vollkommen egal ist, was irgendjemand über meinen Körper denkt", eröffnete Dunham jetzt einen langen Eintrag auf ihrem Instagram-Account und schrieb sich den Frust von der Seele. So sei sie schon "mit Größe 46 in Couture über den roten Teppich gegangen" - und vieles mehr. Sie habe akzeptiert, dass ihr Körper sich ständig verändere. Sie habe nicht etwa wegen irgendwelcher Schönheitsideale abgenommen, sondern weil sie mit einer Endometriose kämpfe, einer chronischen Erkrankung. Deshalb treibe sie mehr Sport und verfolge eine gesunde Diät.

Hier lesen Sie "Not That Kind of Girl: Was ich im Leben so gelernt habe" von Lena Dunham

Kein Triumph

Gleichzeitig wendete sie sich noch einmal deutlich gegen alle, die geglaubt hatten, dass ihre Gewichtsabnahme eine andere Ursache gehabt habe. "Meine Gewichtsabnahme ist kein Triumph und auch kein Zeichen dafür, dass ich schließlich doch den Trollen nachgegeben habe. [...] Ich weigere mich diese sch**ß Vorher-Nachher-Bilder zu feiern."

Nicht zuletzt bedankte Dunham sich für all die Unterstützung ihrer Fans oder von Menschen wie Anderson, die ihr gezeigt haben, dass Fitnessübungen "Schmerzen und Ängsten entgegenwirken können". Und genau diesen Fans gefiel auch ihr abermals ehrlicher Instagram-Eintrag, der innerhalb von rund 17 Stunden über 165.000 Likes bekam.