Daumen hoch, Daumen runter: Netflix verschlankt sein Wertungssystem

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das Wertungssystem von Netflix wird sich im April ändern

Gut oder schlecht? In Zukunft wird es bei der Bewertung von Netflix-Serien oder -Filmen kein Zwischending mehr geben. Der beliebte Streaming-Service wird sein bisher genutztes Fünf-Sterne-Wertungssystem bald austauschen. Stattdessen sollen Nutzer nur noch über ein "Daumen hoch"- oder "Daumen runter"-Symbol entscheiden, ob ihnen der zuvor angeschaute Inhalt gefallen hat. Das hat Netflix-Vizepräsident Todd Yellin während eines Briefings bekannt gegeben, wie "The Verge" berichtet.

"Die Fünf Sterne fühlen sich mittlerweile so nach gestern an", erklärte Yellin. Es sei äußerst wichtig, Nutzern vor allem jene Inhalte anbieten zu können, die sie auch sehen wollen - und mit diesem System will Netflix gewährleisten, dass sich Konsumenten im großen Serien-Katalog besser zurechtfinden. Im April soll weltweit auf das neue System umgestellt werden.

Die Netflix-Serie "Orange Is the New Black" können Sie hier auch auf Blu-ray und DVD bestellen

Bei hunderttausenden neuen Netflix-Usern habe man das System in den vergangenen Wochen und Monaten getestet. Im Vergleich zur Fünf-Sterne-Skala seien über 200 Prozent mehr Bewertungen eingegangen. Zusätzlich will der Streaming-Dienst eine neue Prozentanzeige einführen. Diese soll Nutzern anzeigen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ihnen eine Serie oder ein Film gefallen wird. Das Ganze basiere auf personalisierten Algorithmen ähnlich denen von Dating-Websites, die potenzielle Partner anhand ähnlicher Interessen vorschlagen.

Korrektur anregen