POLITIK
16/03/2017 15:45 CET | Aktualisiert 16/03/2017 16:12 CET

Erdogans Minister droht: "Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen!"

Die Erdogan-Regierung stiftet erneut Unruhe in Europa. Nach den Parlamentswahlen in den Niederlanden hat der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu vor einem Glaubenskrieg in Europa gewarnt. "Bald werden Religionskriege in Europa ausbrechen", drohte er (siehe auch Video oben).

"Es gibt keinen Unterschied"

Die Türkei hat sich abschätzig zum Wahlsieg der rechtsliberalen Partei VVD von Ministerpräsident Mark Rutte geäußert.

"Schaut, es gibt keinen Unterschied zwischen den Sozialdemokraten und dem Faschisten Wilders, es ist die gleiche Mentalität", sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu laut der Nachrichtenagentur Anadolu mit Blick auf den Rechtspopulisten Geert Wilders.

Wilders enttäuscht vom Ergebnis

Dieser war bei der Wahl hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben und auf dem zweiten Platz gelandet. Mit "Sozialdemokraten" meinte Cavusoglu offenbar die rechtsliberale VVD Ruttes.

Die sozialdemokratische Partei in den Niederlanden ist die PvdA von Hans Spekman. Die Partei, die bisher mit der VVD die Regierung bildete, erlitt bei der Abstimmung am Mittwoch eine schwere Niederlage und fiel laut den vorläufigen Ergebnissen von 35 auf neun Sitze zurück.

Europa sei am "Rand des Abgrunds"

Cavusoglu, dessen Land sich in einer diplomatischen Krise mit den Niederlanden und Deutschland befindet, warnte vor dem Zerfall Europas. "Wohin geht ihr, wohin führt ihr Europa? Ihr habt begonnen, Europa aufzulösen und es an den Rand des Abgrunds zu führen", sagte Cavusoglu an die europäischen Politiker gerichtet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Sponsored by Trentino