Huffpost Germany

SEK-Einsatz in Duisburg: Geiselnahme in Sparkasse - die erste Geisel ist frei

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SEK GERMANY
SEK-Beamte im Einsatz (Symbolfoto) | Johannes Eisele / Reuters
Drucken
  • Ein bewaffneter Mann hat eine Bank in Duisburg überfallen
  • Er hat zwei Geiseln genommen - später eine Frau aber wieder frei gelassen
  • Die Polizei hat zudem zwei Tatverdächtige festgenommen

Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagmorgen eine Bank in Duisburg überfallen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hält er sich mit zwei Angestellten in dem Gebäude auf, einem Mann und einer Frau.

Die Polizei habe starke Kräfte vor dem Geldinstitut zusammengezogen, sagte ein Sprecher. Es liegt im Duisburger Stadtteil Rumeln-Kaldenhausen.

Das könnte euch auch interessieren: Paket-Bombe an Schäuble: Griechische Autonome übernehmen die Verantwortung

"RP Online" berichtet, mehrere Täter seien in die Sparkasse eingedrungen, bevor die Filiale öffnete.

Die erste Geisel ist mittlerweile wieder frei. "Eine Frau ist raus", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen.

Die Polizei hat Einsatzkräfte aus Duisburg und Essen zusammengezogen und den Bereich um die Sparkasse weiträumig abgesperrt.

Mittlerweile hat die Polizei in der Nähe des Einsatzortes zwei Tatverdächtige festgenommen. Auf sie passe die Täterbeschreibung, die eine aus dem Gebäude entkommene Frau den Polizisten gegeben habe, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Ob die beiden Männer tatsächlich an der Tat beteiligt seien, werde nun geklärt.

Mehr in Kürze.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(cho)