Hannover sagt Auftritt von AKP-Vize Mehdi Eker ab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EKER
EIL - Hannover sagt Auftritt von AKP-Vize Mehdi Eker ab | Eker
Drucken
  • Die Stadt Hannover hat einen Auftritt des AKP-Vizechefs am Freitag abgesagt
  • Die Verantwortlichen zogen die Erlaubnis zur Vermutung des Saals zurück

Ein für Freitag geplanter Auftritt des türkischen Politikers Mehdi Eki in Hannover ist abgesagt worden. Der AKP-Vizevorsitzende hatte in der niedersächsischen Hauptstadt für die Verfassungsänderung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan werben wollen.

Die Zusage zur Vermietung eines Saals in einem städtischen Freizeitheim wurde nach dpa-Informationen von der Stadt zurückgezogen. Die Stadt Hannover hatte zuvor Gespräche mit Stellen des Landes und der Polizei geführt, sagte ein Sprecher.

Trotz der wiederholten Attacken aus Ankara wollen Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande Wahlkampfauftritte türkischer Politiker im jeweiligen Land nicht generell verbieten.

Die Genehmigung gelte aber nur, wenn präzise Voraussetzungen und Vorgaben erfüllt seien: "So müssen sie rechtzeitig und transparent angemeldet werden und deutsches beziehungsweise französisches Recht und Gesetz strikt einhalten", teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Donnerstag nach einem Telefonat beider Politiker mit.

Nazi-Vergleiche aus der türkischen Regierung wiesen beide als "inakzeptabel" zurück.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen