ENTERTAINMENT
16/03/2017 08:11 CET | Aktualisiert 16/03/2017 10:51 CET

Dieter Bohlen gesteht Fehler ein - und wirft bei "DSDS" alles über den Haufen

Das gab es noch nie. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll Dieter Bohlen einen Fehler eingestanden haben.

Es geht um einen Auftritt bei der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar". Der Juror solle eine Fehlentscheidung der Jury bitter bereuen - und wirft daher bei der Sendung alles über den Haufen (siehe im Video oben).

"Da wir haben uns vertan"

Die Kandidatinnen Natalie Ehrlich und Alexandra Lexer flogen am vergangenen Samstag trotz guter Leistungen aus dem Recall. Bohlen scheint diese Entscheidung bitter zu bereuen.

"Ich habe das gar nicht gecheckt, weil ich zu doof war, irgendwie. Das ist ein Wettbewerb und wenn die Guten ausscheiden, dann muss man auch den Charakter haben und sagen: 'Da haben wir uns vertan'", sagte Bohlen der "Bild".

Mehr zum Thema: RTL will nicht, dass ihr seht, was sich hier in Dieter Bohlens Sonnenbrille spiegelt

Er zieht Konsequenzen - die zwei Frauen dürfen wieder in die Sendung. Obwohl das der eisernen "DSDS"-Regel widerspricht, dass wer einmal rausfliegt auch raus ist. Am kommenden Samstag sind die beiden wieder dabei.

Die Kandidatinnen können ihr Glück kaum fassen. Alexandra sei von Bohlens Entscheidung überrascht worden, wie noch nie in ihrem Leben, sagte sie der "Bild". Auch Natalie sagte, ihre gehe es nun so gut wie schon lange nicht mehr.

Sogar Dieter Bohlen scheint also zur Selbsterkenntnis fähig.

Auch auf HuffPost:

"Vater wird von seinem schreienden Kind geweckt – neben dem Baby liegt eine Nachricht

(ks)