Die Rocket Beans sind ab Mai auch bei Waipu.tv zu sehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Waipu.tv ermöglicht den TV-Empfang am Smartphone und einfaches Streamen auf den Fernseher

Rund um eine zelebrierte Nerd-Kultur aus Gaming, Serien, Filmen und mehr dreht sich alles bei Rocket Beans TV, den jungen Wilden im deutschen TV-Geschäft. Jetzt hat sich der Internetfernsehsender aus Hamburg mit einem anderen jungen Medium zusammengetan, das die alte TV-Landschaft aufmischen will - mit dem Streaming-Dienst Waipu.tv.

Die Rocket Beans, die erst kürzlich den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Moderation Unterhaltung" einheimsen konnten, werden ihre Inhalte ab dem 1. Mai nicht mehr nur auf ihrer Website und über YouTube ausstrahlen, sondern auch via Waipu.tv empfangbar sein. Außerdem will der Streaming-Service in Zukunft auch weitere regionale und Special-Interest-Programme liefern und startet ab sofort mit der Ausstrahlung der wöchentlichen Highlights der Bayernliga1.

Sie wollen Waipu.tv testen? Hierzu bietet sich die Nutzung des Fire TV Stick von Amazon an

Waipu.tv bringt quasi alle wichtigen deutschen - und einige weitere - Sender über eine App auf iOS- und Android-Smartphones sowie ultimativ auf den Fernseher. Es bietet aber einige Vorteile im Gegensatz zu Konkurrenten wie Zattoo. So lassen sich unter anderem Inhalte aller Sender mit Ausnahme derer der ProSiebenSat.1-Gruppe - es wird daran gearbeitet auch diese verfügbar zu machen - aufzeichnen und zu einem beliebigen Zeitpunkt anschauen. Im Hintergrund werkelt ein eigenes, 12.000 km langes Glasfasernetz, das deutliche Schnelligkeitsvorteile gegenüber anderen Diensten verspricht.

Neue Funktionen für Waipu.tv

Um die Inhalte vom Smartphone auf den Fernseher zu bringen bot sich bisher nur Googles Streaming-Stick Chromecast an. Ganz frisch ist aber auch die volle Unterstützung für Amazons Fire TV gestartet - also über den Fire TV Stick oder die größere Box. Apple TV soll in Zukunft ebenfalls hinzukommen. "Wir haben eine mehrmonatige Beta-Testphase auf Fire TV durchgeführt und das Feedback der Tester war durchweg begeistert. Besonders die blitzschnellen Umschaltzeiten beim Programmwechsel haben die Nutzer nachhaltig beeindruckt", erklärt Benjamin Risom, Head of Productmanagment bei waipu.tv.

Zur bisher in der App bereits enthaltenen Aufnahmefunktion gesellt sich zudem eine Serienaufnahmefunktion hinzu. Mit wenigen Tippern auf das Smartphone lassen sich so Lieblingsserien jetzt ganz komfortabel auch auf längere Zeit aufzeichnen. Einfach eine Serie im EPG finden, bei der aktuellen Episode auf "Aufnahme" drücken und dann auswählen, dass auch künftige Folgen automatisch aufgezeichnet werden sollen. Fertig.

Im Zuge der DVB-T-Umstellung kann Waipu.tv durchaus als kostengünstige Alternative zu DVB-T2 HD gesehen werden. Nach einer Testphase von 30 Tagen gibt es das Basispaket bereits für rund fünf Euro im Monat. Unterschiedliche Optionen und Pakete können zugebucht werden. Zum Start auf Fire TV gibt es zudem ein spezielles Angebot. User, die sich über ihren Amazon-Account registrieren, können Waipu.tv drei Monate lang kostenlos ausprobieren.

Auch für die Zukunft ist einiges geplant. Noch in diesem Jahr will Waipu.tv erste Ultra-HD-Streams anbieten, die unter anderem mit der Fire TV-Box und Chromecast Ultra empfangen werden können. Geplant sind Anfangs Programme mit Reportagen, Musik und Dokus. Außerdem soll es auch 2017 noch möglich werden, waipu.tv mit Sprachsteuerung zu bedienen. In einer ersten Vorführung der geplanten Unterstützung von Amazon Alexa funktionierte das bereits zügig und zuverlässig. Und auch eine Einbindung von Google Home ist geplant.