Huffpost Germany

"Der Bachelor" entscheidet sich für 2 Finalistinnen - und stößt Viola vor den Kopf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Erika (l.) und Clea-Lacy haben noch Chancen, Sebastian für sich zu gewinnen

Es waren nur noch drei Frauen im Rennen um das Herz von Rosenkavalier Sebastian - und die Wahl fiel dem 30-Jährigen wahnsinnig schwer. Erst durften ihn die Ladys zu Dates entführen, dann legte "Der Bachelor" mit Dreamdates nach. Am Ende entschied er sich für Erika (25) und Clea-Lacy (25) und schickte die heimliche Favoritin Viola (26) ohne Rose nach Hause. Was war passiert?

Sushi, Shopping und Sport

Alle Highlights aus der aktuellen "Bachelor"-Staffel sehen Sie bei Clipfish

Die Damen durften sich selbst Aktivitäten mit dem Bachelor aussuchen. Mit Erika wurde Sushi zubereitet, Clea-Lacy überraschte ihn mit einer Shoppingtour und Viola entführte ihn auf eine Bowlingbahn. Beim Einkaufsbummel mit Clea-Lacy schien Sebastian am wenigsten Spaß zu haben. "Es ist immer wieder schön Sebastian zu sehen, egal an welchem Ort der Welt", frohlockte hingegen Viola, die sich von ihrem potenziellen Traumprinzen die richtige Technik beim Bowling zeigen ließ. Erika packte stattdessen ihre negativen Beziehungserfahrungen aus. Das schien dem Rosenkavalier aber nicht zu verschrecken.

Dann war Sebastian wieder an der Reihe und wurde dem "Bachelor"-Format gerecht: Die Dreamdates fanden vor traumhafter Kulisse statt. Mit Viola vergnügte er sich auf der Karibikinsel St. Lucia, Erika traf er in Colorado am Fuße der Rocky Mountains und mit Clea-Lacy ging's nach Jamaica.

Viola zeigt ihm die kalte Schulter

Diese "heiße Phase" kosteten die Paare aus - tiefe Blicke und leidenschaftliche Küsse inklusive. Ob beim romantischen Sonnenuntergang am Strand, einem romantischen Abend am knisternden Kamin oder einem romantischen Candlelight-Dinner samt Serenade einer Reggae-Band - es lag Liebe in der Luft. Dementsprechend schwer fiel Sebastian die vorletzte Rosenvergabe. Doch obwohl "Der Bachelor" nicht lange um den heißen Brei herumreden wollte, verzögerten dramatische Kameraeinstellungen und Werbepausen die Entscheidung.

"Natürlich wusste ich von vornherein, worauf ich mich hier einlasse. Dass es dann gegen Ende so schwierig wird, darauf konnte ich mich nicht vorbereiten", gestand er vor der ersten Rose. Diese ergatterte die blonde Erika. Rose Nummer zwei überreichte er schließlich Clea-Lacy. Was die ausgeschiedene Viola zu einem Kopfschütteln verleitete. Auf Drängen von Sebastian kam es noch zu einer kurzen Aussprache. "Na, wenn es dir so wichtig ist", gab Viola widerwillig nach. Die Erklärungsversuche scheiterten jedoch kläglich.

Da sagte Viola cool und abgeklärt: "Mal ehrlich: Du hast dich gegen mich entschieden und das ist halt so. Was will man da erklären. Dann war es das eben nicht." Verletzt sei sie nicht. Für Sebastian hätte eben keine Liebe entstehen können. Doch Viola ist sich sicher: "Es war nicht die richtige Entscheidung, mich gehen zu lassen." Wer die finale Rose bekommt, ist am Mittwoch, den 22. März um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de