Unter dem Pressebereich des Weißen Hauses befindet sich ein geheimer Raum – eine unscheinbare Treppe führt hinunter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jeden Tag tritt der Pressesprecher der US-amerikanischen Regierung im Presseraum des Weißen Hauses vor die Kameras, um den Journalisten Rede und Antwort zu stehen. Die Aussagen gehen meistens kurz darauf durch die Welt. Doch während die Reporter versuchen, dem Pressesprecher pikante Details zu entlocken, wissen viele nicht, dass sich ein großes Geheimnis direkt unter ihnen befindet.

Schwimmen als Therapie

Denn in der Nähe des Podiums führt eine diskrete Treppe in einen geschichtsträchtigen Raum. 1930 wurde ein gut 15-Meter langer Pool für den damaligen Präsidenten Franklin Roosevelt erbaut.

Roosevelt war als begeisterter Schwimmer bekannt und schwamm - auch aus Therapiegründen - fast täglich in dem Pool, der heute unter dem Presseraum des Weißen Hauses liegt.

Auch bei anderen Präsidenten beliebt

Auch die Präsidenten Truman und Kennedy nutzten die Gelegenheit, um eine Runde im hauseigenen Pool zu schwimmen. Doch dann kam Richard Nixon, der im Gegensatz zu seinen Vorgängern kein begeisterter Schwimmer war.

Er baute den Presseraum darüber aus und der Pool geriet in Vergessenheit.

Heute wird dort Equipment verstaut

Bis zur Renovierung im Jahr 2006 konnte der Raum durch eine Falltüre unter dem Podium betreten werden. Heute wird der ehemalige Pool benutzt, um Server und Presse Equipment zu verstauen.

Doch die Geschichte des ehemaligen Pools ist nicht verloren: Diejenigen, die einen Blick hineinwerfen konnten, erzählen, dass es dort immer noch nach Chlor riecht - mehrere Jahrzehnte, nachdem dort das letzte Mal gebadet wurde.

Die historischen Bilder seht ihr oben im Video.


Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ks)