NACHRICHTEN
15/03/2017 21:00 CET | Aktualisiert 15/03/2017 21:11 CET

Niederlande-Wahlen: Erste Prognosen sehen Premier Mark Rutte vorn - Wilders verliert deutlich

In den Niederlanden ist die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte einer Prognose zufolge als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl hervorgegangen. Die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders blieb demnach weit hinter den Erwartungen zurück, hieß es Mittwochabend im niederländischen Fernsehen.

Ruttes Partei VVD kommt demnach in den Prognosen auf 31 Sitze im Parlament. Wilders rechtsnationale PVV nur auf 19. Die größten Verluste erlitt die sozialdemokratische PvdA: Der bisherige Koalitionspartner der Rutte-Partei kommt nach der ersten Prognose nur auf 9 Parlamentssitze - und verlor ganze 29 im Vergleich zur Wahl 2012.

Der größte Gewinn gelang der Partei GroenLinks: Sie gewann 12 Sitze im Vergleich zu 12 und kommt nun auf 16 - der größte Erfolg in ihrer Geschichte.

Mehr zur Niederlande-Wahl erfahrt ihr in unserem Liveblog

Sponsored by Trentino