POLITIK
15/03/2017 17:17 CET | Aktualisiert 15/03/2017 19:07 CET

Niederlande-Wahl im Live-Stream: Parlamentswahl 2017 online sehen, so geht's

Michael Kooren / Reuters
Die Niederländer haben die Wahl zwischen 28 Parteien

  • Die Niederlande wählt am Mittwoch ihr Parlament

  • Wir erklären euch, welche deutschen Sender über die Entscheidung in Sondersendungen berichten werden

  • Die Wahllokale schließen um 21 Uhr

Wahl der Niederlande im Live-Stream: Unter großer internationaler Aufmerksamkeit wählen die Niederlande am Mittwoch ein neues Parlament. Sie läuten damit ein für die Zukunft Europas vielleicht entscheidendes Wahljahr ein.

Die zentrale Frage ist, ob der Rechtspopulist Geert Wilders siegen wird. Die Wahlentscheidung der Niederländer gilt als wegweisender Stimmungstest vor den entscheidenden Abstimmungen in Frankreich und Deutschland. Ein Erfolg des Islam- und EU-Gegners Wilders könne auch anderen populistischen Bewegungen Auftrieb geben, wird befürchtet.

13 Millionen Niederländer können bis 21.00 Uhr ein neues Parlament wählen. Danach wird die erste Prognose erwartet. 28 Parteien bewerben sich um die 150 Sitze in der Zweiten Kammer in Den Haag.

Die aktuellen Entwicklung erfahrt ihr im Live-Blog zur Niederlande-Wahl

Wahl der Niederlande im Live-Stream verfolgen - so geht's

Wer die Wahl in der Niederlande verfolgen will, kann dies auch in Deutschland. Die Nachrichtensender hierzulande berichten von der Stimmabgabe aus unserem Nachbarland.

Phoenix ist für Interessierte vermutlich die beste Wahl. Der öffentlich-rechtliche Sender blickt in der Sendung "vor Ort" von 17.30 bis 18 Uhr auch auf die Parlamentswahl. Ab 20.15 Uhr steht die Entscheidung aus den Niederlande im Fokus. Mit Prognosen und einer "#phoenixRunde" ab 22 Uhr.

netherlands

Der Nachrichtensender n-tv berichtet weniger ausführlich vom Urnengang der Niederländer: Um 22 Uhr gibt es dazu ein fünfminütiges Newsspezial. Ab 22.30 Uhr sprechen Experten wie holländische Journalisten über das Ergebnis.

N24 hat im TV-Programm nur eine Sondersendung zu den Ereignissen in den Niederlande angekündigt. Das zehnminütige Update beginnt um 21 Uhr, dem Zeitpunkt, an dem die Wahllokale schließen.

So laufen die Wahlen ab

Mit 28 Parteien ist der niederländische Stimmzettel in diesem Jahr besonders groß ausgefallen. Die Wahllokale schließen um 21 Uhr.

Unverzichtbar für jede Wahl in den Niederlanden ist der rote Buntstift. Damit sollten die Wähler das weiße Feld hinter dem Partei- und Kandidatennamen ausmalen.

Mehr zum Thema: Alle Welt blickt auf Geert Wilders - und übersieht den eigentlichen Star der niederländischen Wahlen

2009 hatte sich gezeigt, dass Wahlcomputer nicht sicher waren. Daher gingen die Niederlande nach 30 Jahren wieder auf das Stimmen per Hand über.

2016 beschloss die Regierung zudem, dass alle Stimmen per Hand ausgezählt werden müssten, da Computer der Wahlkommissionen gehackt werden könnten. Aus diesem Grund rechnen viele Kommunen damit, dass sich die Bekanntgabe der Ergebnisse verzögern wird.

Die Kommunen werden nach 21 Uhr die Ergebnisse ihrer Wahlkreise telefonisch an die niederländische Nachrichtenagentur ANP übermitteln. Auf dieser Basis präsentiert das öffentlich-rechtliche Fernsehen im Laufe des Abends und der Nacht Hochrechnungen und das vorläufige Ergebnis. Das amtliche Endergebnis wird am 21. März bekannt gegeben.

Das könnte euch auch interessieren: Neue Rechte Welle: 11 Fakten über Geert Wilders, einen der gefährlichsten Politiker Europas

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Mit dpa-Material.

Sponsored by Trentino