Huffpost Germany

Kesha: Deshalb bezeichnet sich das Internet als ungesunden Ort

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kesha lebt lieber in der realen Welt, als im Internet

"Das Internet ist kein gesunder Ort für mich."

Kesha (30, "TiK ToK") macht sich nicht mehr viel aus Social Media. Sie ist glücklicher im realen Leben. Wie unter anderem "The Guardian" berichtet, stellte sie bei der SXSW-Konferenz in Texas klar, für wie gefährlich sie das Internet hält. "Es kann Millionen positive Kommentare geben, aber ich fokussiere mich immer nur auf den einen negativen. Den verinnerliche ich dann und das ist ungesund", erklärt die Sängerin, deren Leben durch Essstörungen und Depressionen ein ständiges Auf und Ab war.

Den Hit "Timber" von Kesha und Pitbull können Sie bei Amazon downloaden und streamen