Hochzeits-Ärger: Mit einer fiesen Masche schließt Herzogin Kates Schwester die Neue von Prinz Harry aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PIPPA MIDDLETON
Pippa Midleton möchte Meghan Markle nicht auf ihrer Hochzeit dabei haben. | Getty Images
Drucken

Im Mai wird Pippa Middleton, die Schwester von Herzogin Kate, ihrem Verlobten das Ja-Wort geben. Dem schönsten Tag im Leben der 33-Jährigen geht allerdings jede Menge Ärger voraus.

Denn einen Gast möchte Middleton nicht so gerne auf der Feier sehen: Meghan Markle. Die "Suits"-Schauspielerin ist mit Prinz Harry, zu dem Middleton ein gutes Verhältnis hat, liiert. Und sie ist vor allem eins: wunderschön.

Wird Markle nicht eingeladen?

Damit ihr niemand - vor allem Markle nicht - die Show auf der eigenen Hochzeit stiehlt, soll die Kanadierin einfach nicht eingeladen werden.

Und Middleton hat auch einen cleveren – ja, fast diplomatischen – Weg gefunden, sie auszuschließen. Eine Regel besagt nämlich, dass nur diejenigen Gäste eine Begleitung mitbringen dürfen, die einen Ring am Finger tragen. Egal ob verlobt oder verheiratet.

Da Prinz Harry seiner Angebeteten aber noch keinen Antrag gemacht hat, muss diese auch nicht zwingend eingeladen werden. Dass die Braut von diesem Trick Gebrauch machen will, bestätigten Freunde in der „The Mail on Sunday“.

Ihre Sorge ist nicht unbegründet

Dass Middletons Sorge nicht unbegründet ist, zeigen die neuesten Pärchen-Fotos von Prinz Harry und Meghan. Sie waren während der Hochzeit eines befreundeten Paares in der Karibik entstanden. Auch dort drehte sich alles um den königlichen Spross und seine Freundin - weniger um die Braut.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)